Zwei Salzburger sprengten Bankomat in OÖ in die Luft

7Kommentare
Die beiden Salzburger sprengten den Bankomat kurzerhand in die Luft.
Die beiden Salzburger sprengten den Bankomat kurzerhand in die Luft. - © APA/BARBARA GINDL
Nach einer Bankomatsprengung in St. Georgen am Attergau (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich hat die Polizei nun zwei Salzburger verhaftet, die die Tat begangen haben sollen.

Im Foyer eines Lebensmittelmarktes wurde am 24. September dieses Jahres vorerst von unbekannten Tätern ein Bankomat in die Luft gesprengt. Der Automat wurde schwer beschädigt, konnte aber von den Tätern nicht geöffnet werden.

Salzburger sitzen in U-Haft

Nach umfangreichen Ermittlungen ist es den Kriminalisten aus Oberösterreich nun gelungen, zwei Täter auszuforschen. Dabei handelt es sich um einen 44-jährigen Selbstständigen und einen 36-jährigen Arbeitslosen aus dem Bundesland Salzburg, heißt es in einer Aussendung am Montag. Die beiden Verdächtigen, die die Tat gestanden haben, wurden bereits am 6. Oktober verhaftet und sitzen seither in Untersuchungshaft.

Einbruchsdiebstahl im Flachgau

Ihnen werden drei weitere gleichgelagerte Delikte angelastet, die sich jedoch noch im Vorbereitungs- bzw. Versuchsstadium befanden. Des Weiteren werden ihnen noch ein Einbruchsdiebstahl in ein Blumengeschäft im Bezirk Salzburg-Umgebung sowie einem Beschuldigten der Besitz einer verbotenen Waffe zugeschrieben.

Leserreporter
Feedback


7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel