Zwei Tote nach Verkehrsunfällen in NÖ

Akt.:
Gleich zwei tödliche Verkehrsunfälle haben sich Freitagabend in Niederösterreich ereignet. Im Bezirk Tulln kam es laut Landespolizeidirektion NÖ zu einer tödlichen Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Zug, im Bezirk Hollabrunn verlor ein Lenker die Kontrolle über seinen Pkw.


Ein 47 Jahre alter Mann aus Tulln überquerte gegen 21.00 Uhr mit seinem Fahrrad eine Eisenbahnkreuzung in Zeiselmauer (Bezirk Tulln), als sich das Unglück ereignete. Zeugenaussagen zufolge übersetzte er trotz geschlossener Schrankenanlage und Aufleuchten des Rotlichts und wurde dabei von einem herannahenden Zug erfasst. Fahrgäste bzw. weitere Personen wurde nicht verletzt.

Nur eine Stunde später fuhr ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg mit seinem Pkw auf der L1229 von Maissau kommend in Fahrtrichtung LB4. Auf dem Beifahrersitz saß ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Horn. Der Lenker dürfte vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben und gelangte auf die Gegenfahrbahn, wo das Auto umkippte und auf das Dach fiel. Anschließend schlitterte es in einen Kreisverkehr und krachte gegen eine Verkehrsinsel und eine Einfassung aus Stein.

Auf der Grünfläche des Kreisverkehrs überschlug sich der Pkw neuerlich und die beiden Insassen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Die Männer wurden mit schweren Verletzungen in das Landesklinikum Waldviertel Horn gebracht, wo der 41-Jährige seinen Verletzungen erlag.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorfer Krankenhaus: Hofra... +++ - Wieder zahlreiche Einbrüche in... +++ - Opposition will Auskunft über ... +++ - Stadt Salzburg beschließt Reko... +++ - Niki-Pleite: Eurowings will Ni... +++ - Landtagswahl: Sepp Schellhorn ... +++ - Hochkönig: Lehrer verletzt nac... +++ - Wetter ab dem Wochenende wiede... +++ - Niki-Pleite: Acht Flugverbindu... +++ - Amazon & Co.: Neue Betrugsmasc... +++ - Swap-Prozess: Urteil liegt jet... +++ - Bischofshofen: 51-Jährige rett... +++ - Auffahrunfall mit vier Autos s... +++ - Harald Preuner nun offiziell B... +++ - Autoknacker treiben ihr Unwese... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen