Zwei Verletzte bei “Glocknerkönig 2017” im Pinzgau

Ein Radrennen auf der Glocknerstraße forderte zwei Verletzte. (Symbolbild)
Ein Radrennen auf der Glocknerstraße forderte zwei Verletzte. (Symbolbild) - © APA/ EXPA/ JOHANN GRODER/Archiv
Bei der Radveranstaltung “Glocknerkönig 2017” im Pinzgau sind am Sonntag zwei Teilnehmer verletzt worden. Ein 56-Jähriger ist 25 Minuten nach dem Start im Gemeindegebiet von Fusch gestürzt. Er zog sich mehrere Rippenbrüche zu. In weiterer Folge kam laut Polizei auch eine 26-Jährige zu Sturz.


Die Österreicherin erlitt leichte Abschürfungen. Sie konnte sich nach dem Unfall wieder am Radrennen beteiligen. Der Deutsche wurde vom Roten Kreuz ins Tauernklinikum Zell am See gebracht.

Rund 2.000 Teilnehmer bei “Glocknerkönig”

Die Veranstaltung begann um 7.00 Uhr in Bruck an der Glocknerstraße. Rund 2.000 Hobbysportler, Amateure und Profis beteiligten sich an dem Rennen auf der Großglockner Hochalpenstraße. Ziel war das Fuschertörl auf 2.445 Meter Seehöhe.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++ - Folgenschwerer Unfall mit Klei... +++ - Auch Zahnhaftcreme-Nutzer müss... +++ - Pkw contra Transporter beim Eu... +++ - Dachstuhl brennt in Bürmoos +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen