Mehr Nachrichten aus Pinzgau
Akt.:

Zweieinhalbstunden unter Lawine: Opfer tot

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war bei dem Lawinenabgang in Neukirchen im Einsatz. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war bei dem Lawinenabgang in Neukirchen im Einsatz. - © FF Neukirchen
Ein 29 Jahre alter Skifahrer aus Finnland, der am Sonntag von einer Lawine in Salzburg verschüttet worden war, ist tot.

Korrektur melden

Der Mann war kurz vor 11.00 Uhr in ungesichertem Gelände von einem Schneebrett am Großen Rettenstein in Neukirchen am Großvenediger (Bezirk Pinzgau) mitgerissen worden und lag fast zweieinhalb Stunden lang unter den Schneemassen begraben.

Opfer wurde schnell geborgen

Ein Großaufgebot an Rettungskräften hat das Lawinenopfer nach 13.00 Uhr orten und ausgraben können. Die 60 Bergretter plus Notärzte, die Feuerwehr Neukirchen, Alpinpolizisten, zwei Hubschrauber-Besatzungen und mehrere Hunderstaffeln mussten mehrere Lawinenkegel absuchen. In dem extrem unübersichtlichen Gelände in 1.700 Metern Seehöhe waren nämlich mehrere Lawinen abgegangen. Das mit einem LVS-Gerät (Lawinenpiepser, Anm.) ausgerüstete Lawinenopfer konnte dennoch relativ schnell geborgen werden.

Opfer nach Bergung zweimal reanimiert

Notärzte haben den 29-Jährigen zweimal erfolgreich reanimiert, einmal direkt an der Bergestelle auf der Lawine und ein zweites Mal in Neukirchen im Tal. Doch alle Mühe war vergeblich, zweieinhalb Stunden komplett im Schnee eingegraben war zu lang. Gegen 15.00 Uhr ist der Urlauber im Krankenhaus Zell am See seinen vermutlich durch Sauerstoffmangel hervorgerufenen Verletzungen erlegen. Zur Zeit (17.00 Uhr) betreuen zwei Psychologen vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes den Bruder und den Freund des Opfers. Die beiden waren Zeugen des Unfalls, der Tote hatte die Lawine selbst ausgelöst. (APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Zwei Kosmonauten absolvierten ISS-Außeneinsatz
Bei einem etwa vierstündigen Außeneinsatz haben zwei Kosmonauten wichtige Reparaturarbeiten an der Internationalen [...] mehr »
Frau nach Fund von Babyleichen in Kanada in Haft
Nach dem Fund von sechs Babyleichen in einem Lagerraum in der zentralkanadischen Stadt Winnipeg hat die Polizei eine [...] mehr »
Gewalt an Studenten – Bürgermeister beschuldigt
Fast einen Monat nach dem Verschwinden Dutzender Studenten im Südwesten Mexikos hat die Generalstaatsanwaltschaft den [...] mehr »
Weiterer Ebola-Patient überstand Krankheit in USA
Ein weiterer zur Behandlung in die USA gebrachter Ebola-Patient hat die Krankheit überstanden. Der Kameramann des [...] mehr »
Zwei ISS-Kosmonauten im Außeneinsatz
Zu wichtigen Außenarbeiten sind zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS ins All ausgestiegen. Das teilte [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren