Zweijähriger nach Sturz in Teich reanimiert

11Kommentare
Der Vater konnte das Kind aus dem Teich ziehen. (Symbolbild)
Der Vater konnte das Kind aus dem Teich ziehen. (Symbolbild) - © Bilderbox
Knapp eine Stunde lang dauerte am Dienstagabend die Suche nach einem zweijährigen Buben in Pram (Bez. Grieskirchen). Das Kleinkind konnte schließlich in einem Gartenteich gefunden werden. Es musste reanimiert werden.

Der Zweijährige spielte im Garten, als er gegen 18 Uhr unbemerkt den eingefriedeten Garten verließ und nach draußen gelangte. Das teilte die oberösterreichische Polizei am Mittwoch in einer Presseaussendung mit.

Pram: Eltern und Nachbarn suchen nach Buben

Wenige Minuten später habe die 33-jährige Mutter die Abwesenheit ihres Sohnes bemerkt. Gemeinsam mit ihren Nachbarn habe sie sich auf die Suche gemacht, hieß es in dem Bericht weiter. Erst knapp eine Stunde später entdeckte der 39-jährige Vater den Buben im Teich. Er trieb regungslos im Wasser. Der Mann zog seinen Sohn ans Ufer und begann mit der Wiederbelebung.

Zweijähriger in Kinderklinik geflogen

Schließlich gelang es dem kurze Zeit später eintreffenden Notarzt das verunglückte Kind zu reanimieren. Der Bub wurde mit dem Notarzthubschrauber in die Kinderklinik Linz geflogen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++
11Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel