Zweijähriger Schlafwandler stand in Schwaben mitten auf der Straße

Das Kind stand barfuß auf der Straße.
Das Kind stand barfuß auf der Straße. - © dpa/A2585 Frank Leonhardt
Von herzzerreißenden “Mama”-Schreien ist eine Frau in Schwaben in der Nacht auf Sonntag wach geworden. Als die 55- Jährige aus Nesselwang (Landkreis Ostallgäu) nachschaute, sah sie einen Buben barfuß und im Pyjama mitten auf der Straße stehen und nach der Mutter rufen.

Nach Polizeiangaben stand die Frau sofort auf, nahm den Kleinen in ihre Obhut und verständigte die Beamten.

Frau suchte über Lautsprecher nach Mutter

Die konnten aber weder Namen noch Wohnadresse aus dem Zweijährigen herausbringen und griffen deshalb zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Mit Lautsprecherdurchsagen in zwei Ortsteilen suchten sie nach der Mutter und wurden auch bald fündig. Wie sich herausstellte, ist der Bub ein Schlafwandler. Er hatte die Haustüre geöffnet und war schon gut 300 Meter auf der Straße unterwegs, bevor die 55-Jährige ihn schreien hörte.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kelly Family kommt nach Salzbu... +++ - Grippewelle rollt auf Salzburg... +++ - Diese Ersatzvignetten sind gül... +++ - Vermisstensuche in Wildkogelar... +++ - Österreichische Piloten überne... +++ - Lawinenwarnstufe vier in Salzb... +++ - Nichtraucherantrag im Salzburg... +++ - Richtiges Verhalten für Autofa... +++ - 17-Jähriger von Auto erfasst u... +++ - Lkw-Lenker fährt Oma mit Kinde... +++ - Einbrecher fackeln Auto ab +++ - 317 Salzburger wenden sich an ... +++ - Salzburger Landtag macht sich ... +++ - 38-Jähriger bedroht Arbeitskol... +++ - Swap-Prozess: Höhere Strafen f... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen