Akt.:

Zweite Schild-Operation "komplikationsfrei verlaufen"

Zweite Schild-Operation "komplikationsfrei verlaufen"
Alpin-Skifahrerin Marlies Schild (27) ist am Mittwoch zum zweiten Mal nach ihrer schweren Verletzung im linken Bein operiert worden. “Alles ist kom­pli­ka­ti­ons­frei gelaufen. Die Wundheilung war so gut, dass keine Haut­trans­plan­ta­ti­on nötig war”, erklärte Dr. Gernot Sperner im Anschluss an den Eingriff.

Slalom-Weltcup-Siegerin Schild hatte sich bei einem Trainingssturz am 9. Oktober in Sölden einen Trümmerbruch im linken Schien- und Wadenbein und einen Bruch des Schienbeinkopfes zugezogen.

Beim Eingriff wurde laut Österreichischem Ski-Verband (ÖSV) jene Wunde vollständig geschlossen, die durch die notwendig gewordene Fascienspaltung entstanden war. In den ersten Tagen nach der neuerlichen Operation werde die Therapie nun etwas “schaumgebremst” durchgeführt, das verletzte Bein von Schild werde mit Hilfe einer Motorschiene aber ständig mobilisiert. Zudem stehe jede Menge Lymphdrainage auf dem Programm.

Erfreulich ist laut dem behandelnden Ärzteteam auch das schnelle Abschwellen des Blutergusses, der durch die Fraktur des Scheinbeinkopfes entstanden war. “Zwei Operationen innerhalb so kurzer Zeit sind natürlich eine enorme körperliche und psychische Belastung. Aber Marlies ist eine Kämpferin und steckt auch das weg”, meinte Alpin-Direktor Hans Pum, der Schild gemeinsam mit Damen-Cheftrainer Herbert Mandl besucht hat.

Auch Schilds Freund Benjamin Raich zeigte sich nach dem positiven ärztlichen Befund erleichtert, spätestens am Montag darf die 27-Jährige wieder nach Hause.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Salzburg Marathon: Start doch am Residenzplatz
Der Start zum 11. Salzburg Marathon wird wie im Vorjahr am Residenzplatz über die Bühne gehen. Damit befinden sich [...] mehr »
Pierre Pagé neuer Global Sports Director Hockey bei Red Bull
Der ehemalige Salzburg und München-Trainer Pierre Pagé wird Global Sports Director Hockey bei Red Bull. mehr »
Zwei Salzburger zur Judo-EM nach Montpellier
Neun Athletinnen und Athleten werden vom 24. bis 27. April 2014 bei den Judo-Europameisterschaften in Montpellier (FRA) [...] mehr »
Erste Bewährungsprobe für die Salzburg Bulls
Nach der witterungsbedingten Absage des ersten Heimspiels, empfangen die Salzburg Bulls am kommenden Ostersonntag (14 [...] mehr »
Red Bull Salzburg bastelt bereits am Kader für die neue Saison
Wenige Tage nach dem verlorenen Finalspiel gegen den HC Bozen hat der EC Red Bull Salzburg die Saison noch einmal Revue [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren