Zweiter Teil der Gartenstadt Aigen fertiggestellt

3Kommentare
63 Wohnungen wurden am Donnerstag in der Gartenstadt Aigen übergeben.
63 Wohnungen wurden am Donnerstag in der Gartenstadt Aigen übergeben. - © Neumayr
Zwölf Jahre nach der ersten Wohnanlage wurde nun der zweite Teil der Gartenstadt Aigen in der Stadt Salzburg fertiggestellt. Am Donnerstag wurden insgesamt 63 Wohnungen übergeben.

Die Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft (gswb) hat die Wohnungen in zwei Bauteilen errichtet. Die Kosten betrugen mehr als elf Millionen Euro, davon kamen rund 3,5 Millionen Euro aus der Wohnbauförderung.

Gartenstadt Aigen: 63 Wohnungen übergeben

In der neuen, zweiten Gartenstadt Aigen gibt es 23 Mietkaufwohnungen und vier Eigenheimwohnungen, die anderen 36 sind Mietwohnungen. Die gesamte Wohn- und Nutzfläche beträgt rund 4.400 Quadratmeter. Die Anlage besteht aus einem straßenbegleitenden Baukörper entlang der Aignerstraße. Der westliche Abschnitt ist in die Landschaft eingebettet. Die Wohnräume sind nach Westen ausgerichtet und ruhig gelegen. Jede Wohnung besitzt eine Terrasse oder einen Balkon.

Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Neben Tiefgaragenplätzen für die Fahrzeuge der Bewohner gibt es unmittelbar vor der Wohnanlage eine Obushaltestelle. Durch den naheliegenden ÖBB-Bahnhof Aigen sind mit S-Bahn und Regionalbahn sowohl innerstädtische als auch regionale Anbindungen gewährleistet. Spezielle Möglichkeiten gibt es noch für den Fahrradverkehr, da bei dieser Wohnanlage gleich zwei Fahrradwege unmittelbar vorbeiführen. Damit ist hier eine rasche und sichere Erreichbarkeit der Innenstadt gegeben.

Gartenstadt mit Solarpanelen

Mit dem Anschluss an das Fernwärmenetz der Salzburg AG und der Installation von Solarkollektoren auf dem Dach der Gartenstadt wird eine umweltfreundliche Energieversorgung sichergestellt.

“Es handelt sich dabei um die zweite Gartenstadt Aigen, die sich gleich neben der vor rund zwölf Jahren errichteten gleichnamigen Wohnanlage befindet. Damit haben wir für die neuen Mieterinnen und Mieter kostengünstiges Wohnen in einer ausgezeichneten Lage ermöglicht. Neben der technischen und qualitativ hochwertigen Ausstattung wurde in dieser neuen Wohnanlage der gswb großer Wert auf die Schaffung von großzügigen Spiel- und Freiflächen gelegt”, so Wohnbaulandesrat Hans Mayr (SBG) am Donnerstag.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Erdbeben in Mexiko: Salzburger... +++ - Maria Alm: 55-Jähriger stürzt ... +++ - Salzburgs Seilbahnen bereit fü... +++ - Verhüllungsverbot: Algerier wi... +++ - Salzach-Radweg nach Bergheim b... +++ - 34-Jähriger sticht im Verfolgu... +++ - Österreich beim öffentlichen V... +++ - Was sind die beliebtesten Mark... +++ - Weiterhin keine Spur vom Altwe... +++ - Adnet: Hochwasserschutz Seiden... +++ - Husten, Fieber und Durchfall: ... +++ - Schutzgebietsbetreuung in Weng... +++ - Eugendorf: 41-Jähriger bedroht... +++ - Das war der Auftaktabend am Ru... +++ - Lieferinger Tunnel: Schwerer A... +++
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel