Zwölfjähriger an Bahnhof in Stromkreis geraten

Akt.:
Ein Zwölfjähriger ist in Timelkam (Bezirk Vöcklabruck) am Bahnhof auf einen Waggon geklettert und in den Stromkreis gekommen, bestätigte die Polizei am Samstag Berichte des ORF Radios Oberösterreich und von nachrichten.at. Der Bub erlitt an 50 Prozent des Körpers Verbrennungen zweiten Grades, so die Landespolizeidirektion OÖ zur APA.


Das Unglück ereignete sich kurz vor 15.00 Uhr. Der Bub kletterte mit zwei anderen Burschen auf dem abgewrackten Waggon auf einem Abstellgleis am Bahnhofsgelände. Er sprang auf dem Dach in die Höhe und geriet so in den Stromkreis. Dann fiel er von dem Waggon. Zeugen sahen, wie die beiden anderen davon rannten, und verständigten die Einsatzkräfte. Der Zwölfjährige wurde laut Polizei in die Kinderklinik nach Linz geflogen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 59. Anton-Wallner-Gedenkfeier ... +++ - Finger bei Snowkite-Unfall abg... +++ - Es bleibt winterlich mit Schne... +++ - 57-Jähriger stürzt von Leiter:... +++ - Fasten-Expertin Dorothea Neuma... +++ - Bundesheer trainiert gemeinsam... +++ - Alpine Notlage im Lungau: Vier... +++ - 1,7 Promille: Alkolenker verur... +++ - Nostalski feiert 15. Geburtsta... +++ - Hobby-Bastler kommen bei der M... +++ - IG Autoren wollen ORF-Unabhäng... +++ - Zwei Verletzte bei Pkw-Crash i... +++ - Steigende Nachfrage bringt lan... +++ - Pongauer Bundesheer-Soldaten v... +++ - Feuerwehr: Schutzwände gegen G... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen