Jetzt Live
Startseite Anzeigen
Anzeigen

Bewegung für Kinder zur Zeit des Stillstands

Die AUVA gibt Tipps um in den eigenen vier Wänden für Ausgeglichenheit und Gesundheit Ihrer Kinder zu sorgen.

Kinder haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang, der für ihre gesunde Entwicklung immens wichtig ist. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind diesem Drang aber enge Grenzen gesetzt. Schulsport, Spielplatz, Fußball- oder Schwimmtraining fallen öfter aus. Neben Spazierengehen gibt es jedoch auch in den eigenen vier Wänden einfache Möglichkeiten, um für Bewegung und somit für Ausgeglichenheit und Gesundheit Ihrer Kinder zu sorgen.

Die AUVA zeigt Eltern und Kindern nachstehend bewährte Bewegungsübungen aus der AUVA-Karteikarten-Box „Mach mit – Bewegung hält fit! für Grundschulen und Kindergärten". Diese täglichen Übungen können auch gut zu Hause – entweder alleine oder im Familienkreis – mit geringem Aufwand durchgeführt werden. Sie helfen jedenfalls, Anspannung und Stress abzubauen. Ebenso können diese kurzen Bewegungsphasen optimal zwischen den Lerneinheiten des Online-Unterrichts eingebaut werden und schaffen somit Ausgleich gegenüber einseitiger Belastung durch zu viel Sitzen vor dem PC oder dem Tablet. Auch für Erwachsene – einfach ausprobieren!

Übungen zur Förderung der Beweglichkeit

Mach mit - Bewegung hält fit_Katze - Pferd.jpg AUVA/VerVieVas

Hinweis: Eine Hohlkreuzstellung in der Position „Pferd“ unbedingt vermeiden. Der Kopf bleibt während der gesamten Bewegung gerade. Ziel ist eine Mobilisierung der Wirbelsäule und eine Entspannung der Rückenmuskulatur als Ausgleich für die einseitigen Belastungen im Rumpfbereich durch langes Sitzen.

Mach mit - Bewegung hält fit_Riese Zwerg.jpg AUVA/VerVieVas

Hinweis: Während der Streckung (einatmen) wird langsam bis drei gezählt, ebenso beim Tiefgehen in den Hockstand (ausatmen). Die Übung dient der Lockerung der Rücken- und Schultermuskulatur zwischen längeren Phasen des Sitzens.

Mach mit - Bewegung hält fit_Käferlauf.jpg AUVA/VerVieVas

Hinweis: Knie während der gesamten Übung gestreckt halten. Bei Kindern mit geringerer Beweglichkeit sollen die Käfer nicht ganz so weit nach unten „krabbeln“. Ziel ist der Ausgleich und die Vermeidung von Verspannungen im Lendenwirbelbereich sowie einer möglichen Tendenz zur Hohlkreuzbildung.

Das Präventionsteam der AUVA informiert regelmäßig über aktuelle Themen im Bereich Prävention und Arbeitnehmerschutz und gibt Tipps, wie Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen vermieden werden können.

Weitere Bewegungsübungen und Tipps von der AUVA finden Sie in unter: sichereswissen.info oder unter www.auva.at

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 06:46 auf https://www.salzburg24.at/anzeigen/anzeigen-bewegung-fuer-kinder-zur-zeit-des-stillstands-97689193

Kommentare

Mehr zum Thema