Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

13-jähriger mutmaßlicher Auftragsmörder in Mexiko getötet

Schon seit 2006 fordert ein blutiger Drogenkrieg unzählige Opfer. AP
Schon seit 2006 fordert ein blutiger Drogenkrieg unzählige Opfer.

Ein 13-jähriger mutmaßlicher Auftragsmörder ist in Mexiko kurz nach seiner Freilassung aus dem Polizeigewahrsam getötet worden.

Der Teenager sei am Donnerstag (Ortszeit) mit fünf weiteren Leichen zwischen den Gemeinden Morelos und Vetagrande im Zentrum des Landes entdeckt worden, zitierten örtliche Medien den Staatsanwalt des Bundesstaates Zacatecas, Arturo Nahle. Die Opfer hätten Folterspuren aufgewiesen.

Blutiger Drogenkrieg forderte bisher 60.000 Tote

Der 13-Jährige soll an zehn Morden beteiligt gewesen sein und war Anfang Februar festgenommen worden. Da Kinder unter 14 Jahren in Zacatecas nicht strafmündig sind, war er allerdings vor kurzem wieder freigelassen worden. In Mexiko tobt seit 2006 ein blutiger Drogenkrieg mit bisher rund 60.000 Toten. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 10:43 auf https://www.salzburg24.at/archiv/13-jaehriger-mutmasslicher-auftragsmoerder-in-mexiko-getoetet-42633088

Kommentare

Mehr zum Thema