Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

140 Festnahmen rund um Champions-League-Finale

Einen Tag nach dem Champions-League-Finale zwischen Chelsea und Bayern München war am Sonntag in München wieder Ruhe eingekehrt. Wie die Polizei mitteilte, nahmen die Beamten rund um das Spiel am Samstagabend etwa 140 Menschen fest.

Die Vorwürfe reichten von Schwarzfahren in den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Verkauf von gefälschten Trikots, dem Zünden von Knallkörpern bis hin zu Körperverletzung. Schwerverletzte habe es aber nicht gegeben, "es handelte sich eher um Kleinkram", sagte ein Polizeisprecher.Nur rund 15 Personen wurden am Morgen noch befragt, der Rest sei schon wieder auf freiem Fuß. Die Rückreise der deutschen und englischen Fans gestaltete sich laut Polizei unproblematisch. "Ein großer Teil der Besucher ist gestern Abend schon wieder nach Hause gefahren". So hätten auch die rund 2.000 bayerischen Einsatzkräfte, die zum Finale im Dienst waren, ihren Einsatz bereits beendet. "Die Stadt ist total ruhig", sagte der Sprecher am Sonntagvormittag. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 04:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/140-festnahmen-rund-um-champions-league-finale-59344771

Kommentare

Mehr zum Thema