Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

18-Jähriger tritt auf Hund ein

Einen heftigen Streit zwischen einer Hundebesitzerin und zwei 18-Jährigen musste am Donnerstag von der Polizei geschlichtet werden. Einer der 18-Jährigen trat auf den Hund der Frau ein.

Die 49-Jährige aus der Stadt Salzburg war am Donnerstag gegen 16 Uhr mit ihren beiden Hunden auf einer Grünfläche im Salzburger Stadtteil spazieren. Die Hunde waren nicht angeleint und liefen frei herum. Einer der Hunde lief dann auf einen 18-jähriger Salzburger zu, der das Tier daraufhin wegschubste. Die Frau reagierte und verpasste dem jungen Bursch einen Schlag ins Gesicht. Währenddessen lief der Hund zum gleichaltrigen Freund des 18-Jährigen. Dieser trat auf den zulaufenden Hund ein, so die Polizei am Freitag in einer Aussendung. Die 49-Jährige rief daraufhin ihren 22 Jahre alten Sohn zu Hilfe. Die darauffolgenden verbalen Auseinandersetzungen um die freilaufenden Hunde endeten in gegenseitigen gefährlichen Drohungen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 04:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/18-jaehriger-tritt-auf-hund-ein-59344165

Kommentare

Mehr zum Thema