Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

18 Salzburger Postler wollen zur Polizei

Nachdem es bei der Post in den letzten Wochen und Monaten drunter und drüber gegangen ist, liebäugeln viele Postbeamte mit einem Wechsel zur Polizei. In Salzburg gibt es bereits 18 Anfragen.

Den Hauptgrund für dieses Interesse sieht Postgewerkschafter Kurt Friedl in der aktuellen Unternehmensführung der Post: „Die Negativhaltung der Firma gegenüber der eigenen Belegschaft und die ständige Unsicherheit machen vielen zu schaffen. Deswegen versuchen immer mehr Postbedienstete neue Perspektiven zu erreichen und eine Möglichkeit wäre eben der Polizeidienst.“

Noch viele Fragen offen

Wie und in welchem Umfang diese Wechsel von statten gehen sollen, ist für Friedl allerdings noch bei weiten nicht geklärt. Das größte Problem sieht er vor allem darin, dass gar nicht so viele Postbeamte einfach wechseln können: „In der Praxis ist es so, dass wir auf der Managementebene viel zu viel Personal haben, während wir bei den Angestellten die Urlaube und Krankenstände nicht mehr ersetzen und kompensieren können, weil hinten und vorne das Personal fehlt.“

Der Gewerkschafter fordert daher zu aller erst einmal Klarheit zu gewissen Aspekten: „Die Leute müssen wissen, um welche Tätigkeiten es geht, welche Qualifikationen dafür erforderlich sind, ob sie sich fortbilden müssen und so weiter. Ganz wichtig ist natürlich auch die Info, ob man auf Dauer bleiben kann und wie viel man verdient.“

Zusperrmentalität muss weg

Sollten beim Unternehmen Post nicht bald wieder Ruhe und klare Strukturen den Alltag prägen, dann wird das Interesse „weg von der Post“ laut Friedl immer stärker werden. Große Hoffnungen für eine bessere Zukunft hegt bei ihm vor allem die Behandlung des Volksbegehrens und das neue Postmarktgesetz, das im Herbst von der Regierung verabschiedet werden soll: „Dadurch sollte dieser Zusperrmentalität erst einmal die Luft aus den Segeln genommen werden. Es müssen wieder Zukunftsperspektiven entstehen, um mit fixen Standorten und Mitarbeitern Geld verdienen zu wollen und nicht mit dem Zusperren. Mit dem Zusperren wäre die Post die erste Firma, die Gewinne machen würde.“

Video: Postler als Polizisten – Interesse wird immer größer

This video is not availabe anymoreFind more videos on www.salzburg24.at/video

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 10:47 auf https://www.salzburg24.at/archiv/18-salzburger-postler-wollen-zur-polizei-59622658

Kommentare

Mehr zum Thema