Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

217 Mitarbeiter der SALK gegen Schweinegrippe geimpft

Salzburg – Die Schweinegrippe-Immunisierung des rund 300.000 Menschen umfassenden Gesundheitspersonals schreitet voran, wenn auch eher langsam: In den Salzburger Landeskliniken (SALK) wurden von 23. Oktober bis vergangenen Freitag 217 Mitarbeiter geimpft, das sind rund fünf Prozent des insgesamt 4.800 Personen umfassenden medizinischen Personals.

In der Stadt Salzburg haben sich laut der Ärztekammer seit 27. Oktober zwischen 30 und 50 Prozent der 1.000 niedergelassenen Ärzte und des Ordinationspersonals impfen lassen.

In Wien haben sich bis vergangenen Freitag rund 100 von 32.000 Mitarbeitern des Krankenanstaltenverbundes (KAV) gegen das H1N1-Virus impfen lassen. Die Impfaktion für das städtische Spitalpersonal läuft seit Dienstag voriger Woche. Insgesamt wurde der KAV mit rund 10.000 Einheiten des Impfstoffs beliefert.

Auch in anderen Bundesländern gibt es keinen wirklichen “Run” auf die Impfung: In der Steiermark sind bis Freitag 203 Ärzte und anderes Personal aus dem Gesundheitsbereich immunisiert worden, hieß es seitens der Steirischen Gebietskrankenkasse (GKK). 37 weitere Personen ließen sich am Montagvormittag in der Landessanitätsdirektion in Graz eine Spritze verabreichen.

Im Burgenland sind laut Gesundheitsreferat mittlerweile 449 Angehörige des Gesundheitspersonals immunisiert worden. In Oberösterreich  – wo bis Montag 90 Fälle der sogenannten Schweinegrippe bestätigt wurden – haben sich 3.500 Angehörige des Gesundheitspersonals zu einer Impfung angemeldet.

An der Uni-Klinik Innsbruck werden es bis zum Abend 270 Geimpfte sein, so die Einschätzung in Tirol. In Vorarlberg gibt es noch keine offiziellen Zahlen zu Impfungen. Insgesamt gingen laut einer APA-Umfrage bis Montagmittag rund 200 Anmeldungen für die Immunisierung an den Vorarlberger Spitälern und bei den Impfärzten in den Sanitätssprengeln ein.

In Niederösterreich gibt es erst ab Ende dieser Woche einen Überblick über die bisherigen Impfungen. Auch Kärnten will die Beteiligung erst ab kommenden Montag bekanntgeben. Patienten mit einem problematischen Krankheitsverlauf, die im Spital behandelt werden müsse, gebe es derzeit nicht, hieß es am Montag.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 09:20 auf https://www.salzburg24.at/archiv/217-mitarbeiter-der-salk-gegen-schweinegrippe-geimpft-59627431

Kommentare

Mehr zum Thema