Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

3,4 Promille: Obdachloser verursachte Feuersbrunst

Ein schwer alkoholisierter Obdachloser hat in der Nacht auf Samstag fahrlässig den Dachstuhl eines Wehrturms auf dem Kapuzinerberg abgefackelt. Der 50-jährige hatte 3,4 (!) Promille und verschwand nach der Untersuchung..&nbsp

Der Brand war vom Wehrturm Nr. 10 ausgegangen, dessen Dachstuhl vollständig ein Opfer der Flammen wurde und in sich zusammenfiel. Im Umkreis des Wehrturmes ist zudem ein Bereich von ca. 400 m² wegen des trockenen Buchenlaubes ebenfalls in Brand geraten, ebenso Windwurf- und Brennholz.

Für die Brandbekämpfung eines Buchenstammes im Durchmesser von 50 cm musste schließlich von der Feuerwehr eine Schlauchleitung vom Platzl über die Linzergasse auf den Kapuzinerberg aufgebaut werden.

Der Brand war um 23.00 Uhr gelöscht, es flammten jedoch immer wieder Glutnester auf. Für die Nacht wurde daher eine Feuerwache eingerichtet.

Der Sachschaden ist jedenfalls beträchtlich. Der Obdachlose wurde vorsorglich in das Landeskrankenhaus zur Untersuchung gebracht. Er wies eine Alkoholisierung von 3,4 Promille auf. Trotzdem gelang es ihm, vor Beendigung der Untersuchung aus dem Krankenhaus zu entkommen.

Gegen ihn wird die Anzeige wegen Verdacht der fahrlässigen Herbeiführung einer Feuersbrunst (§ 170 StGB) erstattet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 04:19 auf https://www.salzburg24.at/archiv/3-4-promille-obdachloser-verursachte-feuersbrunst-59615914

Kommentare

Mehr zum Thema