Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

300 Apple-Fans beim iPhone-Launch in Wien

Um 0.01 war es so weit für alle Fans des neuen iPhone 4S: Das Glücksengerl griff vor dem A1-Shop in der Mariahilfer Straße in die Glaskugel mit genau 297 Gewinnkarten. Der erste Besitzer in Österreich musste nicht einmal dafür bezahlen. Auch bei T-Mobile wurde das neue Gerät gelauncht, die Stimmung der Wiener Apple-Fans war trotz Kälte mehr als heiter.

Und noch vier Mal griff die hübsche Fee zu. In bester Apple-Manier wurden die fünf Gewinner als Erste in den Shop geführt, wo sie unter Blitzlichtgewitter ihre Preise entgegennahmen. Apple wäre stolz auf die Show, die der größte heimische Mobilfunker veranstaltete.  Doch wo waren die ernsthaften Käufer? 

Käufer des iPhone 4S waren in der Unterzahl

Man kennt das inzwischen: Wann immer Apple ein neues Produkt auf den Markt bringt, dann passieren drei Dinge so sicher wie das Amen im Gebet. 1. Die Gerüchteküche köchelt monatelang im Vorfeld. Ganz böse Zungen behaupten, der Konzern würde dem ein bisschen nachhelfen, da auch die kleinste Zuckung weltweit in sämtlichen Medien verbreitet wird und unbezahlbare Werbung darstellt.  2. Am Tag vor dem Verkaufsstart bilden sich lange Schlangen vor den Apple Stores. Manche Fans campieren eine oder mehrere Nächte.  3. Ist das Produkt dann endlich da, geht es gleich wieder öffentlichkeitswirksam aus. Lieferengpässe gehören zu Apple wie die schon angesprochenen Gerüchte aus schwer festzunagelnden Quellen.  Nichts von alledem allerdings in Wien. Campierer auf der Mariahilfer Straße? Fehlanzeige. Ein einziger klappriger Campingstuhl hatte es bis vor den Shop geschafft. Der Besitzer, wie übrigens sehr viele der dem Kommenden Harrenden, wollte sich nicht fotografieren lassen und war nach eigener Aussage "eh auch erst seit einer Stunde" vor Ort. Ist es etwa peinlich, gesehen zu werden, wenn man sich um Mitternacht um ein Handy anstellt? "Tun wir ja gar nicht", so der Tenor der durchwegs jugendlichen Anwesenden. "Wir wollen ja nur eines gewinnen!"

Interesse am iPhone 4S gewaltig

Vor allem Punkt 3 im Standardprocedere der Apple-Produktlaunches wollte A1 nach Auskunft einer Dame aus der PR-Abteilung auf jeden Fall vermeiden. Sicher, Apple wäre so eine Lieferverzögerung möglicher Weise schon recht. Aber A1 wolle seine Kunden nicht verärgern. Folgerichtig wurden Nummern ausgegeben, und zwei große Bildschirme zeigten ganz genau, wie viele Stück von welchem Modell noch auf Lager waren. Umsonst die Beine in den Bauch stehen - nicht in Österreich

Gute Stimmung bei T-Mobile zum Launch

Auch bei  T-Mobile harrten Fans in der Kälte aus, bis sich die Türen des Shops in der Kärntner Straße 32 um 6 Uhr Früh für den Frühverkauf öffneten. Der Ansturm auf die ersten 100 Plätze in der Warteschlange war enorm, nicht zuletzt weil T-Mobile für die ersten hundert Kunden einen € 100 Gutschein ausgab. „Trotz der frühen Morgenstunde ließen es sich eingefleischte Apple-Fans nicht nehmen, die ganze Nacht vor unserem T-Mobile Shop auszuharren, um zu den ersten zu zählen, die das iPhone 4S in Händen halten“, zeigte sich Stefan Gubi, Geschäftsführer Vertrieb und Service T-Mobile, vom Ansturm überrascht. Bereits in der Vorbestellungsphase gingen innerhalb von einer Woche mehr als 3.000 Bestellungen ein.

iPhone 4S gewinnen!

Wer eines der begehrten Gadgets ganz ohne Verzögerung haben möchte: HIER KLICKEN, beim großen Gewinnspiel von vienna.at und T-Mobile mitmachen und ein brandneues iPhone 4S abstauben! 

Das war der iPhone 4 Release in Wien

Redaktion: Paul Frühauf
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 08:03 auf https://www.salzburg24.at/archiv/300-apple-fans-beim-iphone-launch-in-wien-59280292

Kommentare

Mehr zum Thema