Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

300 Diebstähle im Pongau und Pinzgau geklärt

Beamte der Polizeiinspektion Großarl konnten den Mann ausforschen. Bilderbox/Symbolbild
Beamte der Polizeiinspektion Großarl konnten den Mann ausforschen.

Einem Kraftfahrer einer Reinigungsfirma konnte nachgewiesen werden, dass er in den letzten Jahren an die 300 Diebstähle in Hotels im Pinzgau und Pongau begangen hat. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf mehrere tausend Euro.

Der 53-jährige Kraftfahrer einer Reinigungsfirma hat im Rahmen seiner Arbeit aus mindestens 18 Betrieben Gegenstände mitgehen lassen. Bei einer Hausdurchsuchung am Freitag wurden bei ihm rund 300 gestohlene Objekte gefunden. 68 Mal dürfte er zugeschlagen haben.

"Gestohlen wurde, was möglich war", sagte Polizeisprecher Anton Schentz zur APA. "In Hotelzimmer ist der Mann aber nicht eingebrochen." Zugeschlagen hat der Verdächtige in den Salzburger Bezirken Pongau und Pinzgau, unter dem Diebesgut fanden sich Kleidung, Kosmetikartikel, Parfums, Sportartikel und Lebensmittel. Der Mann zeigte sich in der ersten Einvernahme geständig.

Noch konnten nicht alle Gegenstände zugeordnet werden, die Ermittlungen laufen. "Wir können den Gesamtschaden überhaupt nur schätzten", sagte Schentz. Der Kraftfahrer wurde wegen gewerbsmäßigen Diebstahls auf freien Fuß angezeigt. (S24/APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 09:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/300-diebstaehle-im-pongau-und-pinzgau-geklaert-44991565

Kommentare

Mehr zum Thema