Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

35 Menschen aus Hochwassergebiet am Saalachsee evakuiert

Bad Reichenhall - Bei einer groß angelegten Hochwasser-Evakuierungsübung im Bereich des Saalachsees haben die Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuz-Wasserwacht am Sonntag ihr Konzept für Wasserrettungseinsätze erstmals organisationsübergreifend angewandt. 

Neben Helfern der BRK-Bereitschaften, dem THW-Ortsverband Berchtesgadener Land und den Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) aus dem Nachbar-Landkreis Traunstein nahm auch die im Januar diesen Jahres neu gegründete SEG Betreuung der Reichenhaller Malteser erstmals an einem derartigen Einsatztraining teil; insgesamt 100 ehrenamtliche Helfer trainierten einen Tag lang ihr Zusammenspiel für den Ernstfall. Angenommen wurde, dass 35 Menschen im Bereich des Saalachsees vom Hochwasser eingeschlossen sind und mit Booten gerettet werden müssen, darunter auch mehrere Rollstuhlfahrer und Kleinkinder. Das Team für realistische Unfall- und Notfalldarstellung (RUD) des Jugendrotkreuzes hatte jede Menge Arbeit und musste mit mehreren Kleinbussen eine ganze Schulklasse herbeifahren und die Mimen zwischen Büschen und Sträuchern verteilen. Nachmittags um 15 Uhr waren alle Betroffenen gerettet und die Wasserretter nach ihrem zum Teil kräftezehrenden Einsatz erschöpft. Für die vier vermissten Puppen kam jede Hilfe zu spät; sie konnten nur noch tot aus der Saalach und aus dem See gezogen werden. Trotzdem lacht die Sonne auf den Herbstwald am Saalachsee und lässt bei angenehmen 20 Grad Lufttemperatur die Neoprenanzüge der Strömungsretter schnell trocknen. In großer Runde besprechen die Retter kurz den Übungsverlauf und das offenbar geglückte Zusammenspiel der verschiedenen Einheiten. „Wir sind mit der geleisteten Arbeit sehr zufrieden und haben wichtige Erfahrungen gemacht, wie wir unser Führungssystem weiter verbessern können“, fasst Übungsleiter Standl zusammen. Das geplante Feintuning am System wollen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aber erst in zwei Wochen bei einer Nachbesprechung der Führungskräfte in gemütlicher Runde im BRK-Stüberl festlegen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 04:29 auf https://www.salzburg24.at/archiv/35-menschen-aus-hochwassergebiet-am-saalachsee-evakuiert-59602423

Kommentare

Mehr zum Thema