Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

37 Tiere in Wohnung beschlagnahmt

Salzburg-Stadt – Rasch reagiert hat am Dienstag Amt für öffentliche Ordnung: „Wir haben einen anonymen Hinweis erhalten, dass eine Person, gegen die bereits ein behördlich verfügtes Tierhalteverbot besteht, neuerlich Tiere hält. Das Tierhalteverbot musste seinerzeit wegen einer rechtskräftigen Verurteilung auf Grund des Tatbestandes der Tierquälerei ausgesprochen werden“, informiert Bgm.-Stv. Harry Preuner.

„Als die Beamte anrückten und die Wohnung im Stadtteil Schallmoos öffneten, staunten sie nicht schlecht. In der Wohnung wurden insgesamt 37 (!) Tiere vorgefunden. Auch für die Insider des Amtes für öffentliche Ordnung, ist dieser Fall in ihrer ganzen bisherigen Praxis einzigartig“, weiß Preuner.

Unter den Tieren befanden sich unter anderem ein Hund, vier Katzen, vier Hasen, vier Landschildkröten, drei Ratten, neun Wüstenspringmäuse, drei Meerschweinchen und drei Chinchillas. „Die Tiere werden nun in das Tierheim verbracht und wir werden uns bemühen, rasch einen Platz zu finden, an dem die Tiere eine sachgerechte und liebevolle Betreuung bekommen“, so Preuner weiter.

Besonders lobt Preuner die rasche Reaktion der Behörde: „Zwischen dem Eingehen der anonymen Anzeige und der schließlich erfolgten Amtshandlung gab es keinen Zeitverzug. Ich bedanke mich bei den Mitarbeitern des Amtes für öffentliche Ordnung und beim Amtsleiter Dr. Haybäck für das entschlossene behördliche Vorgehen.“

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 12:16 auf https://www.salzburg24.at/archiv/37-tiere-in-wohnung-beschlagnahmt-59602435

Kommentare

Mehr zum Thema