Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

46-Millionen-Euro-Projekt gestartet: Einhausung Eben und Flachau

Eben/Flachau – Im Salzburger Pongau ist am Mittwoch der Spatenstich für die Lärm- und Umweltschutzeinrichtungen an der Tauernautobahn erfolgt. Salzburg24 war dabei.&nbsp&nbspS24 beim Spatenstich&nbsp

Bis Ende Juni 2010 sollen eine 1,3 Kilometer lange Lärmschutzgalerie bei Eben und bis Juni 2011 eine rund 500 Meter lange Einhausung bei Flachau errichtet werden. Diese in Summe rund 46 Mio. Euro teuren Bauten sind Teil eines 300-Millionen-Umweltpakets, das bis 2020 an der A10 umgesetzt werden soll.

Kurz vor den Landtagswahlen 2004 in Salzburg und Kärnten hatten Bund, Asfinag und die beiden Bundesländer die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, die den Autobahn-Anrainern eine Entlastung für die zu erwartende Verkehrszunahme durch den Bau der zweiten Röhren des Katschberg- und Tauerntunnels prognostiziert wurden. Mit 300 Mio. Euro soll für die Entlastungsmaßnahmen etwa die gleiche Summe investiert werden wie in die beiden Tunnelröhren selbst.

Die Einhausung Eben (22 Mio. Euro) wird auf der Richtungsfahrbahn Salzburg südlich der Anschlussstelle Eben auf eine Länge von 1,3 Kilometern errichtet. Es entsteht eine Galerie, die auf westlicher Seite geöffnet ist. Zusätzlich werden etwa 9.100 Quadratmeter Lärmschutzwände aufgestellt. In Flachau wird die A10 etwa eineinhalb Kilometer südlich der Ausfahrt auf einer Länge von 490 Metern komplett überdacht (Kosten: 24 Mio. Euro). Diese Einhausung soll überschüttet werden, um einen Talschluss herzustellen. An beiden Enden werden noch 160 bzw. 200 Meter lange Galerien anschließen.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 10:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/46-millionen-euro-projekt-gestartet-einhausung-eben-und-flachau-59614174

Kommentare

Mehr zum Thema