Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

63 Vogelarten im Naturwaldreservat Stoissen festgestellt

Leogang – Erstaunliche Ergebnisse brachte die Erhebung der Vogelwelt im Naturwaldreservat Stoissen bei Leogang im Mitterpinzgau. Heuer konnten im Gebiet 63 Vogelarten festgestellt werden, berichtet Hermann Hinterstoisser, Leiter des Referates Naturschutzgrundlagen, für das Land Salzburg.

Demnach erstreckt sich das an der Ostabdachung der Leoganger Steinberge gelegene, 28 Hektar große Naturwaldreservat vom Saalachufer in rund 700 Metern Seehöhe bis auf 1.500 Meter Höhe. Das seit 1985 bestehende Naturwaldreservat wurde nach Nahrungs- und Nestgilden sowie nach Artenzusammensetzung untersucht. 2008 konnten im Gebiet 63 Vogelarten festgestellt werden.

Insgesamt weist das Gebiet laut Hinterstoisser eine hohe Anzahl von Indikatoren für naturnahe Wälder wie Spechte, Eulen, Greifvögel und Raufußhühner auf. Bei allen drei bisherigen Untersuchungen konnten insgesamt 13 Arten der EU-Vogelschutz-Richtlinie festgestellt werden. Weiters wurden 18 Vogelarten der Roten Listen im Reservat gesichtet.

Neu beobachtet werden konnten im Reservat unter anderem Wanderfalke und Uhu, für die das Reservat selber vermutlich nicht Brutgebiet, aber wesentlicher Teil ihres Nahrungsverhaltens ist. Weitere Kennzeichen naturnaher Waldgemeinschaften sind die Raufußhühner (Haselhuhn, Birkwild) und fünf verschiedene Spechtarten, darunter der als “Urwaldindikator” bekannte, sehr seltene Weißrückenspecht.

Diese Erhebungen sind Teil der in Naturwaldreservaten laufenden Monitoringprojekte. Ziel von solchen Monitoringprojekten sei es, biologische Prozesse in einem sich selber überlassenen Waldökosystem über lange Zeit zu verfolgen und so Aufschluss über die natürliche ökologische Entwicklung dieser Flächen zu erlangen, so Hinterstoisser.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 11:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/63-vogelarten-im-naturwaldreservat-stoissen-festgestellt-59602465

Kommentare

Mehr zum Thema