Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

79-jährige Businsassin bei Notbremsung schwer verletzt

Weil eine Autolenkerin am Montag auf der Linzer Bundesstraße in den Gegenverkehr geriet, musste der Lenker eines Linienbusses eine Notbremsung einleiten. Eine 79-jährige Insassin kam dabei zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Die Autofahrerin fuhr ohne anzuhalten weiter, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg in einer Aussendung mit.

Die entgegenkommende Pkw-Lenkerin war an einem, auf einer Haltestelle stehenden Bus vorbeigefahren, kam dabei auf die Gegenfahrbahn und steuerte so auf den Linienbus zu, dass der Lenker zu einer Notbremsung gezwungen wurde.  Durch die starke Bremsung stürzte eine 79-jährige Serbin im Bus und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg transportiert.

Die Lenkerin des entgegenkommenden Wagens, laut Aussage des Busfahrers ein BMW X3, setzte die Fahrt ohne anzuhalten stadteinwärts fort. Eine ausgelöste Fahndung im Stadtgebiet verlief negativ, berichtete die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.08.2019 um 10:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/79-jaehrige-businsassin-bei-notbremsung-schwer-verletzt-59175556

Kommentare

Mehr zum Thema