Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Adelsmayr arbeitet nun in Salzburger Privatklinik

Seit zwei Wochen ist Adelsmayr als selbstständiger Anästhesist in einer Privatklinik in Salzburg tätig.

Der im Juli 2011 in Dubai eröffnete Mordprozess gegen den oberösterreichischen Mediziner Eugen Adelsmayr wird am Sonntag, 15. April, fortgesetzt. Der Arzt wird zum vierten Mal in Folge der Verhandlung fernbleiben, vor Gericht wird ihn seine Anwältin vertreten.

Adelsmayr erwartet kein Urteil

Adelsmayr geht nicht davon aus, dass es beim mittlerweile 13. Prozesstermin in Dubai zu einem Urteil kommen wird. Vielmehr würden die bei der jüngsten Verhandlung eingebrachten Unterlagen behandelt, sagte der Mediziner im APA-Gespräch. Wie bereits bei den vorherigen Verhandlungen wird der österreichische Botschafter in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), Julius Lauritsch, als Beobachter dabei sein.

Staatsanwaltschaft bezichtigt Adelsmayr des Mordes in Dubai

Beim bisher letzten Termin am 28. März stand der indische Mitangeklagte des österreichischen Mediziners im Mittelpunkt der Verhandlung. Es war jener Mediziner als Zeuge vernommen worden, der das Gutachten, auf dem die Mordanklage gegen Adelsmayr basiert, übersetzt und offenbar manipuliert hatte. Bei der Einvernahme war es um medizinische Fragen, wie etwa den Todeszeitpunkt des verstorbenen Patienten, dessen Tod dem Oberösterreicher vorgeworfen wird, gegangen. Der Richter hatte bei dieser Verhandlung auch angedeutet, dass es zu weiteren Zeugeneinvernahmen kommen könnte. Dem 52-jährigen Oberösterreicher und seinem indischen Kollegen wird der Tod eines Patienten im Februar 2009 durch unterlassene Hilfeleistung und eine hohe Dosis Opiate zu Last gelegt. Dafür droht dem Bad Ischler im Wüstenstaat eine Strafe von drei Jahren Haft bis zur Todesstrafe. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 12:04 auf https://www.salzburg24.at/archiv/adelsmayr-arbeitet-nun-in-salzburger-privatklinik-59331184

Kommentare

Mehr zum Thema