Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Al-Nusra Front nahm 70 Tschetschenen gefangen

Die Al-Nusra-Front und islamistische Rebellen haben in der syrischen Provinz Aleppo 70 Kämpfer einer Extremistengruppe gefangen genommen. Nach Informationen der Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter gehören die Gefangenen einer Gruppe namens "Jund al-Sham" ("Soldaten der Levante") an. Die meisten von ihnen seien Tschetschenen.

Die Gefangenen seien einem islamischen "Scharia-Gericht" übergeben worden, hieß es. Man werfe ihnen vor, "Menschen pauschal zu Ungläubigen erklärt zu haben".

Lokale Medien berichteten, in einem vorwiegend von Alawiten bewohnten Viertel in der Stadt Homs sei ein Mensch mit einer Autobombe getötet worden. Elf Menschen wurden demnach verletzt. Präsident Bashar al-Assad und viele Führungskader in Staat und Armee gehören der Minderheit der alawitischen Muslime an.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 01:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/al-nusra-front-nahm-70-tschetschenen-gefangen-45018985

Kommentare

Mehr zum Thema