Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Alko-Lenker unterwegs: Zwei Verletzte

Ein 56-jähriger Piesendorfer übersah beim Zurücksetzen ein Kleinkind, ein 23-jähriger in Fusch an der Glocknerstraße rammte im Dunkeln einen 26-jährigen Fußgänger von der Straße. Beide Lenker waren alkoholisiert.

Der Vorfall in Piesendorf ereignete sich, als der 56-Jährige auf seinem Grundstück einen Kleintransporter wenden wollte, um diesen zu waschen. In diesem Augenblick fuhr ein 2-jähriger Bub des Nachbarn mit seinem Dreirad auf der Zufahrtstraße zum Wohnhaus des Mannes.

Der Fahrzeuglenker übersah sah das Kind im Rückspiegel und stieß es mit dem Kleintransporter nieder. Der Junge erlitt beim Unfall Abschürfungen und Prellungen. Er wurde von einem praktischen Arzt aus Piesendorf erstversorgt und anschließend vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Zell am See gebracht. Ein Alkotest beim Fahrzeuglenker verlief positiv. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.

Noch folgenschwerer verlief der Unfall in Bruck. Der 23-Jährige lenkte seinen Pkw nach einem Festbesuch vom sogenannten “Bärenwirt” taleinwärts. Nach 100 Meter Fahrt übersah der Lenker wegen strömendem Regen und Dunkelheit einen die Straße querenden 17-Jährigen. Das Fahrzeug erfasste den Fußgänger, der über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe des PKW geschleudert und schwer verletzt wurde. Rote Kreuz und Notarzt besorgten die Erstversorgung. Der Unfalllenker hatte 1,64 Promille.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 03:04 auf https://www.salzburg24.at/archiv/alko-lenker-unterwegs-zwei-verletzte-59619385

Kommentare

Mehr zum Thema