Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Alko-Unfälle in Salzburg und Oberösterreich

Mehrere Unfälle durch alkoholisierte Fahrer ereigneten sich Samstagnacht in Salzburg und Oberösterreich. In einem Fall schlief ein betrunkener Schüler am Steuer ein und prallte in einen anderen Pkw.

In der Stadt Salzburg fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Fahrrad aus der Grundstücksausfahrt ohne dabei auf den Verkehr zu achten. Er wurde von einem 59-jährigen Pkw-Lenker erfasst. Er musste vom Roten Kreuz in das Landekrankenhaus eingeliefert werden. Der Alkotest ergab bei dem 18-jährigen Radfahrer einen Wert von 1,2 Promille.

Frontalcrash in Straßwalchen

Im Baustellenbereich der Umfahrung Straßwalchen prallte ein 34-jähriger Pkw-Lenker frontal in das Auto eines 52-Jährigen. Der Alkotest ergab bei dem 34-Jährigen einen Wert von 1,0 Promille. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der 52-jährige Pkw-Lenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und musste mit dem Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert werden.

Alkoholisierter Schüler baute in OÖ Autounfall mit zwei Verletzten

Ein alkoholisierter 19-jähriger Schüler hat Sonntag früh in Lengau (Bezirk Braunau) im Innviertel einen Autounfall mit zwei Verletzten verursacht. Er schlief am Steuer ein und prallte mit seinem Wagen gegen den Pkw eines Ehepaares. Der Unfalllenker selbst blieb unverletzt, sein Führerschein ist aber weg, und er wird angezeigt. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich mit. Der 19-Jährige war auf der Baier Landesstraße (L1044) unterwegs, als er gegen 4.30 Uhr kurz einnickte. Er touchierte ein geparktes Auto und stieß dann den Wagen eines 40-jährigen Lenkers und seiner 33-jährigen Ehefrau, die angehalten hatten. Die beiden wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Braunau eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand hoher Schaden. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 11:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/alko-unfaelle-in-salzburg-und-oberoesterreich-59330095

Kommentare

Mehr zum Thema