Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Alkolenker kracht mit 1,44 Promille in Gegenverkehr

Niederfritz - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Donnerstagnacht bei Niederfritz. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und prallte in einen entgegenkommendes Fahrzeug. Der Unfallverursacher hatte 1,44 Promille.

Ein 44-Jähriger aus Tennengau fuhr mit seinem Pkw von Niederfritz kommen in Richtung St.Martin auf der Paß Gschütt Bundesstraße als er plötzlilch von der Fahrbahn abkam, und frontal in einen entgegenkommenden Pkw krachte. Der Pkw wurde von einer 38-jährigen Frau aus Schwarzach im Pongau gelenkt. Durch den Zusammenprall kamen die Fahrzeuge quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden die beteiligten Lenker und zwei Mitfahrer im Alter von 41 und 42 Jahren teilweise schwer verletzt. Zwei Unfallbeteiligte wurden in einem Fahrzeug eingeklemmt und mussten mittels Bergeschere von der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin befreit werden.

Die Verletzten wurden von Notärzten und Sanitätern des Roten Kreuzes erstversorgt und in das Unfallkrankenhaus Salzburg bzw. Unfallkrankenhaus Schwarzach gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr St. Martin am Tennengebirge war mit 28 Mann und drei Fahrzeugen, das Rote-Kreuz mit zwölf Mann und sechs Fahrzeugen am Unglücksort. An beiden Pkw entstand Totalschaden.

Mit dem Lenker des verunfallten Autos wurde an Ort und Stelle ein Alkotest vorgenommen, welcher 1,44 Promille ergab. Der Führerschein wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen. Anzeigen werden an die Staatsanwaltschaft Salzburg und die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau vorgelegt. Bei der Lenkerin konnte wegen der Verletzungen kein Alkotest durchgeführt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 01:10 auf https://www.salzburg24.at/archiv/alkolenker-kracht-mit-1-44-promille-in-gegenverkehr-59629342

Kommentare

Mehr zum Thema