Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Alpine-Rettung - Angeblich heute noch Abschluss

Seit Tagen wird hart um die Zukunft von Alpine verhandelt. APA/ Gindl
Seit Tagen wird hart um die Zukunft von Alpine verhandelt.

Der Betriebsratschef des angeschlagenen Salzburger Baukonzerns Alpine, der niederösterreichische AK-Präsident Hermann Haneder, hat am Montag im APA-Gespräch ein baldiges Ende der Verhandlungen über den Sanierungsplan als wahrscheinlich bezeichnet.

"Es gibt angeblich heute noch einen Abschluss." Andere Verhandlungs-Insider meinten auf Anfragen aber auch, der Abschluss könne sich über den heutigen Montag hinauszögern.

Rettung oder Insolvenz?

Ob die Gläubiger dem Sanierungsplan zustimmen, oder das Unternehmen in die Insolvenz schlittert, wollte Haneder nicht abschätzen. "Aber ich bin Berufsoptimist." Er sei in die Gespräche eingebunden und noch in der vergangenen Woche auf Besuch bei der Konzernmutter FCC in Spanien gewesen. "Dabei wurden erste Schritte im Aufsichtsrat gesetzt, erneut frisches Geld zuzuschießen und eine Haftungsfrage zu klären."

Viele Alpine-Arbeitsplätze gefährdet

Er hoffe, dass die Großbanken nun verantwortungsvoll reagierten und die Politik den Konzern nicht fallen lasse. "Es betrifft ja nicht nur unsere Mitarbeiter, an der Alpine hängt auch eine Vielzahl von Subfirmen und Lieferanten daran."

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.10.2019 um 09:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/alpine-rettung-angeblich-heute-noch-abschluss-42612781

Kommentare

Mehr zum Thema