Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Alpinunfall in St. Martin bei Lofer

St. Martin bei Lofer – Ein 52- Jähriger stürzte im Gebiet des Lahnerhorn 15 Meter tief in einen Graben und blieb schwer verletzt liegen.

Am Sonntag Vormittag sich ein 52-  jähriger Berufsoffizier aus Saalfelden mit einem Begleiter auf der Gamsjagd im Gebiet des Lahnerhorn, Gemeindegebiet St.Martin bei Lofer. Aus bisher noch unbekannter Ursache rutschte dieser auf schneebedeckten, felsigen Untergrund aus und stürzte gegen 13.35 Uhr zirka 15 Meter in einen Graben, wo er schwer verletzt liegen blieb.

Der Begleiter des Verletzten, der offenbar aufgrund des felsigen Geländes nicht zum Verletzten absteigen konnte, verständigte per Handy die Rettung. Von der Mannschaft des eingetroffenen Rettungshubschraubers “Christophorus 4” konnte der Verletzte gegen 14.55 Uhr mittels Seil in 1800 Meter Seehöhe geborgen und letztlich mit schweren Becken- und Schulterverletzungen in das Krankenhaus nach Zell am See geflogen werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 02:33 auf https://www.salzburg24.at/archiv/alpinunfall-in-st-martin-bei-lofer-59629360

Kommentare

Mehr zum Thema