Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Am Kamel zur Cannes Eröffnung

Top-Stars aus Hollywood werden zur Eröffnung der 65. Internationalen Filmfestspiele in Cannes auf dem Roten Teppich erwartet. Vor dem Auftakt am Abend sorgte Provokateur Sacha Baron Cohen am Kamel für Wirbel. Verkleidet als Diktator, wie einst Machthaber Saddam Hussein einer war, ritt der Komiker über die berühmte Strandpromenade.

Wenige Stunden vor Eröffnung des 65. Filmfestivals in Cannes hat der Komiker Sacha Baron Cohen in der Mittelmeer-Stadt für Wirbel gesorgt. Verkleidet als Diktator - seiner vom früheren irakischen Machthaber Saddam Hussein inspirierten Rolle in dem Film "The Dictator" - ritt der Brite am Mittwochvormittag auf einem Kamel über die berühmte Strandpromenade "La Croisette" der südfranzösischen Stadt.

Schal für Kamel

Der Auftritt zog prompt einen Schwarm von Schaulustigen, Journalisten, Fotografen und Kameraleuten an - und sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Vor einer Cafe-Terrasse stieg der 40-Jährige von seinem Kamel ab, das die US-Filmproduktionsgesellschaft Paramount eigens für die PR-Aktion gemietet hatte. Anschließend kaufte er in einer Luxus-Boutique einen orangenen Schal, den er dem Tier umband. Der Film "The Dictator" kommt in wenigen Wochen in die Kinos. Darin spielt Baron Cohen die Hauptrolle eines vollbärtigen Herrschers, "der sein Leben riskiert, damit niemals die Demokratie in sein so hingebungsvoll unterdrücktes Land Einzug erhält".

Cannes eröffnen mit Tragikomödie und US-Stars

Mit der Tragikomödie "Moonrise Kingdom" von Wes Anderson werden heute, Mittwoch, die 65. Internationalen Filmfestspiele Cannes eröffnet. In dem Werk spielen Stars wie Bruce Willis, Edward Norton und Tilda Swinton mit, die zum Auftakt am Abend auch am roten Teppich erwartet werden. Im Wettbewerb des Festivals konkurrieren bis zum Pfingstsonntag 22 Filme um die Goldene Palme, darunter auch zwei österreichische Filme. Der Hauptpreis wird von der neunköpfigen Jury unter Vorsitz des italienischen Filmemachers Nanni Moretti verliehen.

Österreicher in Cannes

Sowohl Ulrich Seidl, dessen Trilogie-Erstling "Paradies: Liebe" bereits am Donnerstag der Presse vorgestellt wird, als auch Michael Haneke, dessen "Amour" am Sonntag präsentiert wird, sind nicht zum ersten Mal an der Croisette vertreten. Haneke triumphierte 2009 mit seinem Film "Das weiße Band", für den er die "Goldene Palme" erhielt. Neben zahlreichen internationalen Regie-Granden von David Cronenberg über Ken Loach bis Alain Resnais werden auch viele Hollywoodstars im südfranzösischen Küstenort erwartet. Angesagt haben sich u.a. Brad Pitt, Robert Pattinson, Nicole Kidman und Marion Cotillard. APA, VOL.AT

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.05.2021 um 01:08 auf https://www.salzburg24.at/archiv/am-kamel-zur-cannes-eroeffnung-59343550

Kommentare

Mehr zum Thema