Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Amadeus Horse Outdoor, 2. Tag

Franz-Josef Dahlmann war am Freitag beim “Amadeus Horse Outdoors” in Lamprechtshausen der Mann des Tages. Er gewann das Weltranglistenspringen vor dem Holländer Mark Jespers.

Hoch war es, und richtig schwer, doch wer zu Beginn des FEI ROLEX Weltranglistenspringens um das Pappas Gold Tour Championat gedacht hatte, dass da nicht viele ohne Fehler die technischen Schwierigkeiten bei dieser Höhe von 1,45 Meter überwinden würden, irrte: Exakt 17 Aktive schafften diese Glanzleistung, unter ihnen vier Österreicher: Rob Raskin auf Cassandra 6, Julia Kayser mit ihrer Pherna, Dieter Köfler mit seinem Night Flight und Mario Bichler mit seinem Tamarino.

Schon längst begleitete das taghelle Flutlicht die Reiter im Rund, als das spannende Stechen von Marc Houtzager (NED) auf Utopie eröffnet wurde. Dessen Siegeshoffnungen wurden jedoch ebenso wie die von Kenneth Cheng (HGK) auf Felton Lee am letzten Sprung begraben.

Den ersten fehlerfreien Ritt setzte Franz-Josef Dahlmann als sechster Starter im Stechen mit der 10-jährigen Lifou, einer Tochter von Apache d`Adriers, ins Rund. Seine Zeit von 39,05 Sekunden war somit die neue Richtmarke für einen möglichen Sieg. Und sie sollte es auch bleiben.

Lediglich der im Endklassement zweitplatzierte Mark Jespers (NED) auf Tikila (0/42,31), eine 13-jährige Stute von Nabab de Reve, der drittplatzierte Gilbert Böckmann auf der 9-jährigen Nurzeus-Tochter No father’s girl (0/44,23) und der Viertplatzierte und beste Österreicher, Alpenspanteamreiter Dieter Köfler auf dem Nairobi-Sohn Night Flight (0/44,00), kamen mit fehlerfreien Runden in seine Nähe.

Knapp gescheitert war Rob Raskin. Er machte mit der gewaltig springenden Cassandra 6 eine sehr enge Wendung auf die Kombination und kassierte nachfolgend einen Abwurf beim Einsprung von der Steil-Oxer-Kombination (6.Pl/4/39,50). Julia Kayser erging es ebenso. Ihre Pherna kassierte am zweiten Sprung einen Hinterhandfehler auf die hintere Oxerstange (11.Pl/4/45,85) und Mario Bichler hatte denselben Fehler wie Julia Kayser und nahm nachfolgend eine riskante Linie in der Wendung auf den drittletzten Sprung – einen Oxer – und kam auf seinem Tamarino mit zwei Abwürfen aus dem schwierigen Stechen heraus (15.Pl/8/45,10). Ordentlich geärgert hatte sich nach dem Grundparcours der Salzburger Matthias Raisch: Ein Zeitfehler kostete ihn den Einzug in das Stechen.

Für Schrecksekunden hatte Rüdiger Renner gesorgt. Nach einer Verweigerung von seinem Chico van Kielslück stürzte der Deutsche schwer, konnte den Parcoursplatz dann zwar selbst verlassen, im Krankenhaus wurde danach jedoch ein Schlüsselbeinbruch festgestellt. Wir wünschen Dir hier eine gute Besserung lieber Rüdiger!

Pappas Gruppe Gold Championat – Internationale Standardspringprüfung 1,45 m1.Lifou / Franz-Josef Dahlmann / GER / 0 /39.05/Im Stechen 2.Tikila / Mark Jespers / NED / 0 /42.31/Im Stechen 3.No father’s girl / Gilbert Böckmann / GER / 0 /44.23/Im Stechen 4.Night Flight 2 / Dieter Köfler / AUT (K) / 0 /44.40/Im Stechen 5.Unique / Pius Schwizer / SUI / 4 /37.72/Im Stechen 6.Cassandra 6 / Rob Raskin / AUT (V) / 4 /39.50/Im Stechen 7.Felton Lee / Kenneth Cheng / HGK / 4 /41.57/Im Stechen 8.Utopie Marc Houtzager / NED / 4 /42.01/Im Stechen 9.Orlando de la Provillo / Romain Duguet / FRA / 4 /44.03/Im Stechen 10.Bischof L / Andrzej Lemanski / POL / 4 /45.53/Im Stechen 11.Pherna / Julia Kayser / AUT (T) / 4 /45.85/Im Stechen 12.Acomet / Theo jun. Muff / SUI / 4 / 52.32/Im Stechen 13.Chamby / Alexander Hufenstuhl / GER / 8 /41.48/Im Stechen 14.Pico’s Boy / Karl Brocks / GER / 8 /42.56/Im Stechen 15.Tamarino / Mario Bichler / AUT (W) / 8 / 45.10/Im Stechen 16.Nikon’s Caribean / Roosje Brouwer / NED / 12 / 44.95/Im Stechen 17.L.B. Nesquik / Susanne Behring / GER / 14 /65.48/Im Stechen 18.Lionel / Matthias Raisch / AUT (S) / 1/77.97/Im Umlauf 19.C’est si bon / Schneider Thomas / GER / 1 /78.87/Im Umlauf

Pius Schwizer glänzt in der Silver Tour

Nicht weniger als 113 Paare gingen in der internationalen Silver Tour über 1,40 Meter an den Start, die von Parcourschef Christoph Georg Bödicker (GER) durchaus selektiv gebaut worden war. Und doch, ganze 33 fehlerfreie Ritte zeigten die Aktiven am Freitagnachmittag.

Einer der heiß gehandelten Siegkanditaten, Pius Schwizer (SUI), holte jedoch eine wahre Fabelzeit aus seiner Runde. Mit dem 12-jährigen Fuchswallach Joy’s Mouche war er in lediglich 54,99 Sekunden über die Hindernisse gesegelt – unantastbar für die Konkurrenz.

Knapp am zweiten Sieg vorbei schrammte der Silver-Tour-Sieger vom Donnerstag, Emanuele Gaudiano (ITA). Sein erst 7-jährige Fuchswallach Chikago 84 zeigte sich wieder locker und springfreudig und beendete die Runde in fehlerfreien 55,42 Sekunden. Lediglich elf Hunderstel danach überquerte Oliver Lemmer (GER) mit dem 14-jährigen Contender-Nachkommen Ceasar die Ziellinie und holte somit Platz drei.

Freudestrahlend zeigte sich Mario Bichler bei der Siegerehrung am achten Platz. Mit seinem 9-jährigen Wallach Lascar war ihm in 58,58 Sekunden nicht nur eine flotte und fehlerfreie Runde, sondern auch die beste rot-weiß-rote geglückt. Wie immer zügig unterwegs war Hugo Simon auf seinem neuen Schimmel mit dem kurzen und prägnanten Namen Thys. In 60,74 Sekunden brauste der Routinier über den Parcours und holte Platz 13. Mit schnellen fehlerfreien Runden kamen weiters Gerfried Puck auf Canetti (0/62,61), Stefan Eder auf First Felimo (0/62,69), Julia Kayser auf Toronto V (0/64,88) und Rob Raskin auf Rebel R.B.R. in die Platzierung.

Silver Tour präsentiert vom SRC Lamprechtshausen – Internationale Standardspringprüfung 1,40 m1.Joy’s Mouche / Schwizer, Pius / SUI / 0 / 54.992.Chicago 84 / Gaudiano, Emanuele / ITA / 0 / 55.423.Ceasar / Lemmer, Oliver / GER / 0 / 55.534.Menthol / Escobar, Luis Jesus / ESP / 0 / 56.84 sec 5.Georgia / Brocks, Karl / GER / 0 / 57.24 sec 6.Antonov / Raitchev, Rossen / BUL / 0 / 57.95 sec 7.Kairos TSF / Hetzel, Holger / GER / 0 / 58.36 sec 8.Lascar / Bichler, Mario / AUT (W) / 0 / 58.58 sec 9.Troy / Thijssen, Leon / NED / 0 / 58.62 sec 10.Ursula / Terceira, Jillian / BER / 0 / 59.34 sec 11.Caretinow / Merschformann, Markus / GER / 0 / 59.50 sec 12.Salvador / Estermann, Paul / SUI / 0 / 60.13 sec 13.Thys / Simon, Hugo / AUT (St) / 0 / 60.74 sec 14.L.B.Stanislaus / Behring, Susanne / GER / 0 / 61.42 sec 15.Burgherrin 2 / Escobar, Luis Jesus / ESP / 0 / 62.12 sec 16.Moon Raker d’Utah / Bull, Connie / NOR / 0 / 62.51 sec 17.Tiano / Zetterman, Royne / SWE / 0 / 62.55 sec 18.Canetti / Puck, Gerfried / AUT (K) / 0 / 62.61 sec 19.First Felimo / Eder, Stefan / AUT (S) / 0 / 62.69 sec 20.Castiglione L / Lemanski, Andrzej / POL / 0 / 63.04 sec 21.Milton des Cresles / Nisbett, Patrick / BER / 0 / 63.66 sec 22.Toronto V / Kayser, Julia / AUT (T) / 0 / 64.88 sec 23.Pomme Lady / Jespers, Mark / NED / 0 / 64.89 sec 24.Sky Walker / Friedel, Markus / GER / 0 / 65.40 sec 25.Lisztdor Rochelais / Gram, Morten / DEN / 0 / 65.52 sec 26.Virginia / Schröder, Mareille / NED / 0 / 65.59 sec 27.Mozart / Lemanski, Andrzej / POL / 0 / 66.18 sec 28.Rebel R.B.R. / Raskin, Rob / AUT (V) / 0 / 66.24 sec

Amateur Tour Bronze präsentiert von der horsedeluxe event GmbH – Int. Standardspringprüfung 1,15 m1.Ritual / Nieberle Natalie / GER / 0 /53.79 2.Cäsar / Hrolova Anna / SVK / 0 /55.75 3.Supreme Oil Team / Onheiser Linda / CZE / 0 /56.084.C’est la vie 69 / Geser Anette / AUT (V) / 0/60.28 5.Lavall / Bögl Kathrin / GER / 0 /60.64 6.Victory / Lehner Carola / AUT (V) / 4 /55.45 7.Jamess / Clivia Bucher-Lüthi Brigitt / SUI / 4 /69.21 8.La Joulie / Lehner Carola / AUT (V) / 8 /55.79

Amateur Tour Silver präsentiert von der horsedeluxe event GmbH – Int. Standardspringprüfung 1,25 m1.Cashman / Haag Martin / GER / 0 /51.21 2.Lisbrayn Gent / Ruf Dennis / SUI / 0 /51.23 3.Crawford / Bippus-Krämer Sonja / GER / 0 /53.40 4.Azurino 2 / Kouacs Csaba / HUN / 0 /53.83 5.Intenso B / Bögl Kathrin / GER / 0 /54.63 6.Nabucco 7 / Moosbrugger Boris / AUT (S) / 0 /55.43 7.Ryngraf / Fuchs Sarah / AUT (S) / 0 /57.798.Fardon / Ineichen Julie / SUI / 0 /59.59

Amateur Tour Gold präsentiert von der horsedeluxe event GmbH – Int. Standardspringprüfung 1,35 m1.Csardas / Guskova Anna / RUS / 0 /53.35 2.Puerto Rico / Guskova Anna / RUS / 0 /53.55 3.Legal Letino / Schnabel Stefanie / GER / 0 /53.954.Landliebste / Ineichen Julie / SUI / 0 /56.64 5.Coloredo 9 / Hofmann Isabella / AUT (NÖ) / 4 /63.40 6.Moosbachhof`s Chantilly / Gmachl Maria / AUT (S) / 8 /58.82 7.V.I.P. N / Raisch Daniela / AUT (S) / 8 /65.69

Salzburger Nachwuchs legte vor

Der Salzburger Nachwuchs hat es den “Großen” bereits am Vormittag eindrucksvoll gezeigt. In der Junior Tour (bis 18 Jahre) ging es nicht nur um Sieg und Niederlage, sondern auch um eine gute Ausgangsposition für die kommenden Bewerbe. Denn der Junior-Grand-Prix am Sonntag zählt als Qualifikation für die Junioren-Europameisterschaften, die Anfang Juli 2009 in Hooftroop (NED) ausgetragen werden.

 

 

Beeindruckend zeigte sich hier die erst 16-jährige Salzburgerin Melanie Buchner mit ihrem 9-jährigen Schimmelwallach Coulour White (im Bild), ein Halbbruder zu Stefan Eders Erfolgspferd Chilli van Dijk – beide haben den ehemaligen Erfolgshengst von Ludger Beerbaum (GER), Champion de Lys, als Vater.

Die kleine Bürmooserin legte eine ruhige Runde mit viel Platz nach vorne hin und holte sich in 52,19 Sekunden hinter Talissa Witteboon (BEL) auf Wirnac U van de Molengeest (0/49,64) und Marie Valdar Longem (NOR) auf Flower Power (0/51,22) Platz drei.

Eine Talentprobe und damit auch eine Empfehlung für die Junioren-EM legte weiters Salzburgs Jungtalent Stefanie Bistan ab. Die 17-Jährige ist nicht nur meist mit durchaus schwierigen Pferden unterwegs – was ihre Leistung umso mehr bestätigt – sie schaffte heute mit zwei Top-Platzierungen in dieser Prüfung eine Glanzleistung: Mit der erst 7-jährigen in Österreich gezogenen Stute Sydney 21 holte Stefanie Platz sechs, mit dem 13-jährigen österreichischen Wallach Lonely Boy Platz 13.

Preis des SRC Lamprechtshausen – Junior Tour – Internationale Standardspringprüfung 1,25 m1.Wirnac U van de Molengeest / Witteboon Talissa / BEL / 0 /49.64 2.Flower Power / Valdar Longem Marie / NOR / 0 /51.22 3.Colour White / Buchner Melanie / AUT (S) / 0 /52.194.Caprichio 2 / Lehner Laura / AUT (V) / 0 /53.92 5.Laramis / Dolezal Filip / CZE / 0 /55.36 6.Uster van`t Heike / Lehner Laura / AUT (V) / 0 /56.687.Catania / Tanko Lana / SLO / 0 /58.89 8.Sydney 21 / Bistan Stefanie / AUT (S) / 0 /59.38 9.Cassandro 32 / Messner Laura / AUT (T) / 0 /60.08 10.Cantiano / Bizjak Bostian / SLO / 0 /61.34 11.Touch of Animo / Abraham Marie-Luise / AUT (K) / 0 /61.64 12.Quintanar / Gillich Marco / GER / 0 /64.96 13.Lonely Boy 2 / Bistan Stefanie / AUT / (S) / 0 /64.99

Quelle: horsedeluxe gmbh

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 12:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/amadeus-horse-outdoor-2-tag-59617666

Kommentare

Mehr zum Thema