Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Amy Winehouse starb am Entzug

Ein gebrochener Mann: Der Vater von Amy Winehouse glaubt, dass seine Tochter starb, weil sie mit dem Trinken aufhören wollte.

Amy Winehouse wurde am 27. Juli tot in ihrem Londoner Haus aufgefunden. Bei der Autopsie fanden sich keine illegalen Substanzen in ihrem Körper - sie hatte aber Alkohol getrunken. Winehouse Vater hat mit dem amerikanischen Talkmaster Anderson Cooper über den Verlust seiner Tochter gesprochen. Er berichtete, dass die Musikerin versucht hat, den Alkohol aufzugeben und dies sei in seinen Augen auch der Grund für ihren Tod gewesen. "Alles, was Amy gemacht hat, trieb sie bis zum Exzess. Sie hat bis zum Exzess getrunken und sie hat sich auch bis zum Exzess entgiftet."

Amy Winehouse wollte mit dem Trinken aufhören

Die Familie denkt, dass Amy an einem Anfall gestorben sei. Ihr Vater meinte, dass dieser Anfall durch den Alkoholentzug hervorgerufen wurde. Er beklagte, dass "niemand da war, der sie retten konnte." Die talentierte Jazz-Sängerin hatte vorher schon Anfälle gehabt, bei der sie in Ohnmacht gefallen sei. Ihr Vater enthüllte auch, dass sich das Medikament Librium im Blut seiner Tochter befunden hätte. Es wird dazu benutzt, um die Nebenwirkungen von Alkoholentzug zu mindern. "Die Abstinenz-Phasen wurden immer länger und die Perioden, wo sie getrunken hat, wurden kürzer. Es ging in die richtige Richtung", erklärte Winehouse Senior und fügte hinzu, dass er sich wünschte, dass sich seine Tochter medizinische Hilfe bei dem Alkoholentzug geholt hätte.

Amys letzte Liebe

Reg Traviss, von dem es heißt, dass die beiden verlobt gewesen waren, war ebenfalls in der Sendung. Er berichtete, dass das Paar einen Trip nach St. Lucia geplant hätte, um dort Winehouses 28.Geburtstag zu feiern, der am 14. September gewesen wäre. Sie hätte die karibische Insel geliebt - dort hätte sie sich 2008 auch zu einem Drogenentzug begeben. Ihr Freund erzählte auch, dass er immer wieder versucht hätte, über den Alkoholkonsum seiner Liebsten zu sprechen. "Sie war ein schlaues Mädchen. Sie wusste, was sie tat. Ich habe manchmal den richtigen Moment gewählt, wenn etwas gesagt werden musste", berichtete der Freund von Amy Winehouse.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 03:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/amy-winehouse-starb-am-entzug-59266207

Kommentare

Mehr zum Thema