Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Andorf: Lkw schiebt Pkw über 5 Meter hohe Böschung

Ein Verletzter musste in das Krankenhaus eingeliefert werden. FF Andorf
Ein Verletzter musste in das Krankenhaus eingeliefert werden.

Relativ glimpflich verlief ein Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der B137 in Andorf (Bez. Schärding), bei dem ein Pkw über eine 5 Meter hohe Böschung geschoben wurde. Ein 17-Jähriger musste verletzt in das Krankenhaus eingeliefert werden.

Eine junge Andorferin hielt - von Schärding kommend - zum Linksabbiegen auf der viel befahrenen Bundesstraße wegen Gegenverkehrs an.

Lkw schiebt Pkw über Böschung

Während eine nachkommende Pkw-Lenkerin dies gerade noch bemerkte und rechtzeitig hielt, konnte der Lenker des Sattelzuges nicht mehr stoppen. Er rammte den Pkw vor ihm und schob diesen über eine etwa 5 Meter hohe Böschung.

Andorf: B137 eine Stunde lang gesperrt

Die etwa 40-jährige Lenkerin und zwei der jugendlichen Mitfahrer schienen unverletzt zu sein. Ein weiterer Jugendlicher - ein 17-jähriger Andorfer - wurde jedoch mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Glück im Unglück hatte dabei der aus der Gegenrichtung kommende Pkw-Lenker, der gerade noch ausweichen konnte.

Die Feuerwehr Andorf musste im Zuge der Aufräumarbeiten die B137 für etwa eine Stunde sperren.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.08.2020 um 05:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/andorf-lkw-schiebt-pkw-ueber-5-meter-hohe-boeschung-41981392

Kommentare

Mehr zum Thema