Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Angelobung am 8. November wäre Rekord

Strache und Kurz waren zumindest nach der ersten Verhandlungsrunde optimistisch. AP Photo/Ronald Zak
Strache und Kurz waren zumindest nach der ersten Verhandlungsrunde optimistisch.

Wird der 31-jährige Sebastian Kurz (ÖVP) als Bundeskanzler angelobt, bekommt Österreich den jüngsten Regierungschef aller Zeiten - und höchstwahrscheinlich seine zweite schwarz-blaue Koalition. Christian Kern (SPÖ) ist dann der Kanzler mit der kürzesten Amtszeit.

Einen Rekord holte sich Kurz schon 2013: Mit seinem Amtsantritt als Außenminister im Alter von 27 Jahren wurde er das jüngste Regierungsmitglied der Zweiten Republik - und überholte Karl-Heinz Grasser, der schon 31 war, als er im Jahr 2000 Finanzminister wurde.

Kürzeste Regierungsbildung aller Zeiten möglich

Wahrscheinlich keine Rekorde brechen werden ÖVP und FPÖ bei den Koalitionsgesprächen: Es ist nicht zu erwarten, dass sie so lange brauchen wie ÖVP und SPÖ 1962/63, wo die Regierung erst mehr als vier Monate (129 Tage) nach der Wahl angelobt wurde. Auch bis zur ersten schwarz-blauen Einigung 1999/2000 dauerte es 124 Tage - weil da zunächst SPÖ und ÖVP lange verhandelten, aber nach dem Scheitern stand Schwarz-Blau sehr flott. Weit überdurchschnittliche 96 Tage dauerte es auch 2002/3: Wolfgang Schüssel redete erst mit der SPÖ, verhandelte dann mit den Grünen - und nachdem daraus nichts wurde, einigte er sich ebenfalls wieder flott mit den Blauen. Schreiten sie schon am 8. November zur Angelobung, legen ÖVP und FPÖ die kürzeste Regierungsbildung aller Zeiten (24 Tage) hin.

Rekorde rund um Koalitionsgespräche und Regierungen:

Regierungsbildung (Wahl bis Angelobung):
- Längste: 129 Tage ÖVP-SPÖ 1962/63
- Kürzeste: 25 Tage ÖVP-SPÖ-KPÖ 1945
- Letzte: 78 Tage SPÖ-ÖVP 2013
- Schwarz-blaue: 124 Tage FPÖ-ÖVP 1999/2000
96 Tage ÖVP-FPÖ 2002/2003
- Durchschnitt: 60 Tage

Koalitionsmehrheiten:
- Größte: VP-SP-KP-Konzentrationsregierung 1945-1947, 161 Abgeordnete
- Kleinste:
SP-VP-Koalition: 99 Abgeordnete 2013
FP-VP-Koalition: 97 Abgeordnete 2002-2005

Koalitionen:
- Bunteste: ÖVP-SPÖ-KPÖ-Konzentrationsregierung 1945-1947
- Einfärbige: ÖVP-Alleinregierung 1966-1970
SPÖ-Alleinregierungen 1970-1983
- Längste: 8.924 Tage/24,4 Jahre SPÖ-ÖVP 1986-2000 und ab 2007
- Durchgehend: 7.425 Tage (20,3 Jahre) ÖVP-SPÖ 1945-1966
- Kürzeste: 1.119 Tage/3 Jahre SPÖ-FPÖ

Regierungsparteien:
- Längste: 22.249 Tage/61 Jahre SPÖ 1945-1966, 1970-2000, ab 2007
- Durchgehend: 11.454 Tage/31,4 Jahre ÖVP 1986-heute
- Kürzeste: 623 Tage/ 1,7 Jahre BZÖ 2005-2007

Regierungsmitglieder (Minister, Staatssekretäre, Kanzler)
- Meiste: Kreisky IV - 13 Minister, 9 Staatssekretäre (SP)
Sinowatz - 14 Minister, 8 Staatssekretäre (SP/FP)
Vranitzky III - 15 Minister, 5 Staatssekretäre (SP/VP)
- Wenigste: Figl II und III - 9 Minister, 4 Staatssekretäre (VP/SP)
Raab I - 9 Minister, 4 Staatssekretäre (VP/SP)
- Jüngster Minister: 27 Jahre Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) 2013
- Jüngster Kanzler: 43 Jahre Leopold Figl (ÖVP) 1945
- Ältester Kanzler: 59 Jahre Bruno Kreisky (SPÖ) 1970
72 Jahre Bruno Kreisky (SPÖ) 1983
- Erste Frau: Sozialministerin Grete Rehor (ÖVP) 1966
- Längste Kanzler-Zeit: 4.781 Tage Bruno Kreisky (SPÖ) 1970-1983
- Kürzeste Kanzler-Zeit: 691 Tage Alfred Gusenbauer (SPÖ) 2007/2008
- Längste Minister-Zeit: 6.907 Tage Christian Broda (SPÖ/Justiz)
1960-1966 und 1970-1983
- Kürzeste Minister-Zeit: 25 Tage Michael Krüger (FPÖ/Justiz)
4.2.2000-29.2.2000

Regierungsperiode:
- Längste: 1.840 Tage Faymann I 2008-2013 (erste 5-jährige Periode)
- Kürzeste: 159 Tage letzte Amtszeit Raabs 1959/60
von 3. November 1960 bis 11. April 1961

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.11.2019 um 02:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/angelobung-am-8-november-waere-rekord-57229828

Kommentare

Mehr zum Thema