Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Angestellte stoppte Räuber in den USA mit heißem Kaffee

Mit heißem Kaffee soll eine Angestellte in den USA einen Räuber in die Flucht geschlagen haben.

Nach Angaben des Lokalsenders NBC Connecticut hatte der Unbekannte den Laden einer Donut-Kette im Städtchen West Haven nordöstlich von New York überfallen. Statt dem Mann das geforderte Geld zu geben, knallte die Frau ihm zuerst das Fenster ihres Drive-Thru-Schalters auf die Finger. Als der Räuber dennoch durch die Öffnung kriechen wollte, griff sie die nächst verfügbare Waffe: Sie kippte ihm einfach heißen Kaffee ins Gesicht. Nach ihren eigenen Worten rief sie dem Fliehenden sogar noch das Firmenmotto hinterher: "Run on Dunkin", in etwa: "Heiß auf Dunkin". (APA)

Aufgerufen am 26.04.2019 um 10:00 auf https://www.salzburg24.at/archiv/angestellte-stoppte-raeuber-in-den-usa-mit-heissem-kaffee-42658564

Kommentare

Mehr zum Thema