Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Anif-Serie endete in Bregenz

Nach 15 Spielen ohne Niederlage verloren die Anifer am Mittwoch gegen Bregenz erstmals wieder. St. Johann musste sich zu Hause mit einem 1:1 gegen Axams zufrieden geben.

“Die Spieler waren heute einfach müde, man merkt die lange Saison”, sagte Anif-Obmann Heinz Seelenbacher nach 0:2-Niederlage gegen Bregenz. Bereits nach 16 Minuten gerieten die Flachgauer durch einen schönen Bjalava-Freistoss  in Rückstand, kurz vor der Pause gelang den Vorarlbergern die Entscheidung.

“Wären wir mit 0:1 in die Pause gegangen, hätte es vielleicht anders ausgesehen”, so Seelenbacher. Die Anif-Spieler sind über das Ende der 15 Spiele andauernden Serie ohne Niederlage laut Seelenbacher gar nicht so unglücklich: “Jetzt fällt endlich der Druck ein wenig ab.”

Thaler tragischer Held in St. Johann

Beim 1:1 zwischen St. Johann und Axams spielte sich das ganze Spielgeschehen in zwei Minuten ab: Thaler erzielte in Minute 62 den Führungstreffer für die Pongauer. Im Gegenzug nahm er im eigenen Strafraum unnötig die Hand zu Hilfe und wurde vom Platz gestellt. Den fälligen Elfer verwandelten die Axamer zum Endstand. “Thaler stellt sich öfter ins Tor und war früher einmal Tormann, vielleicht  hat er sich zurück erinnert”, sagte St. Johanns Trainer Franz Aigner. Ansonsten tat sich im Pongau nicht sehr viel: Die Heimischen waren zwar überlegen, konnten die Axamer aber nie wirklich unter Druck setzen.

Zum Auftakt der 25. Landesliga-Runde siegte gestern Saalfelden in Zell am See mit 2:1.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 12:57 auf https://www.salzburg24.at/archiv/anif-serie-endete-in-bregenz-59617702

Kommentare

Mehr zum Thema