Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Anno 1404: Erschaffe eine neue Welt

Bald erblickt das neue Anno für den PC das Licht der Aufbaustrategen-Welt. Wissen die Konsolen-Versionen für DS und Wii zu überzeugen? DS im Test.  

Anno 1404 wird von Fans des Genres, aber insbesondere auch der Serie sehnsüchtigst erwartet. Soll das neue Anno doch mit einer sagenhaften Technik, Traumgrafik und schier unendlichen in punkto Gameplay glänzen. Vorab wurden nun die Konsolenversionen für DS und die Wii veröffentlicht. Beide richten sich an Serien-Pioniere und Gelegenheits-Siedler gleichermaßen. Unter der knuffig bunten Grafik steckt ein ausgewachsenes Aufbau-Strategie-Game.

Im Gegensatz zur martialischen Kreuzzügler-Story auf dem PC geht es beim bunten Nintendo-Ableger um ein altes Königreich in Europa: Hungersnöte und Dürren peinigen Land und Leut. In einer stimmigen Vorsequenz, die mit handgezeichneten Bildern und einer klasse Vertonung auf die Geschichte einstimmt, schickt der alte König seine beiden Söhne aus, um die Probleme zu lösen.

Die Sprösslinge, könnten sie auch unterschiedlicher nicht sein, sollen neues fruchtbares Land finden und der Bevölkerung Nahrung schicken. Während der streitlustige Edward mit kriegerischen Auseinandersetzungen liebäugelt, ist der friedliebende William auf Entdeckungen und Besiedlung aus. Make Love not War: Frei nach diesem Motto startet man als aufbauend siedelnder William mit Schiff und Kegel im heimatlichen Hafen, um neue Inseln zu besiedeln und dort Nahrung und andere Güter zu produzieren. Dabei bleibt der Kontakt mit den Einheimischen nicht außen vor, nach ersten diplomatischen Schnupperbegegnungen tauscht man Wissen und Güter aus.

Die Steuerung ist optimal auf den DS angepasst und Kennern des Vorgängers vertraut. Dank Stylus hat der DS sogar noch vor dem Nintendo Wii die Nase vorn. Mit Stift und Touchscreen lässt sich doch präziser siedeln.

Auch ansonsten hat sich nicht viel verändert im Anno-Universum. Zwar gibt es neue Waren in der Welt, die gewonnen werden wollen. Das Grundprinzip des Siedelns und der Entwicklung der Bevölkerung von Pionieren zu Adligen mithilfe von Gütern und öffentlichen Gebäuden bleibt aber bestehen.

Technisch hat die Wii-Fassung ein wenig die Nase vorn, da sich auf dem kleinen Screen des DS einfach nicht so viele Details darstellen lassen. Gegenüber dem Vorgänger hat sich auf dem DS nicht viel verändert. Dazu müssen Nintendo-Gamer auf einige aufwändige hardwarefressende Features verzichten, wie  z.B. fast alle Schiffsaktivitäten. Dafür hat man insbesondere mit der DS Version ein feines „Anno“ für unterwegs - quasi als Ergänzung zur Deluxe Version am heimischen PC.

Fazit:

 „Anno 1404 - Erschaffe eine neue Welt“  für den DS hat zwar ein grundsätzlich anderes Spielprinzip als der große Bruder auf dem PC. Das Spiel wurde zudem optimal auf die Gegebenheiten des Nintendo Handhelds angepasst und weiß durch seinen eigenständigen Look und seinen unverhohlenen Pazifismus zu begeistern. Wer im Verlaufe der Geschichte besondere Erfolge freispielt, freut sich über neue Spielinhalte, die freigeschaltet werden. Im Großen und Ganzen aber nicht viel Neues gegenüber dem Vorgänger, was durchaus kein Nachteil sein muss. Anno bleibt eben Anno. Anno DS und Wii heißt Anno Light, keine Frage. Doch das freut Freunde der unkomplizierten Unterhaltung: Erwartungen an das Spielgenre werden erfüllt. Und wen die komplizierten Handelsrouten des PC-Spiels schon immer nervten, der bekommt mit diesem Titel sogar die bessere Variante. Profis könnten mit der Einfachheit des Seins auf der DS etwas unterfordert sein. Dennoch: DER Aufbautipp für die Nintendo DS!

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 06:15 auf https://www.salzburg24.at/archiv/anno-1404-erschaffe-eine-neue-welt-59621005

Kommentare

Mehr zum Thema