Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Anti-Doping-Initiative beim AMREF-Lauf Salzburg

Salzburg – Die wichtigsten heimischen Laufveranstalter starten im Anti-Doping-Kampf eine Fair-Play-Initiative, auch der Salzburger AMREF-Lauf ist an der Aktion beteiligt.

Vertreter von insgesamt acht Events und die Triathlon-Organisatoren des Ironman Austria haben gemeinsam mit der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) eine weitreichende Kooperation vereinbart, darunter auch die Veranstalter des Salzburger AMREF-Marathon.

Fixiert wurde eine enge Zusammenarbeit in der Prävention, Information und Aufklärung in den Bereichen Doping, Medikamentenmissbrauch und Fair-Play. Die Durchführung von Dopingkontrollen werde im Sinne eines “intelligent testing” nach individueller Absprache der jeweiligen Veranstalter mit der NADA Austria geklärt, “allerdings ohne öffentliche Kommentierung”. Anti-Doping-Maßnahmen sollen “als selbstverständlicher und wirkungsvoller organisatorischer Bestandteil” in die Veranstaltungen integriert werden.

“Ich freue mich sehr über die konstruktive Zusammenarbeit der Veranstalter mit der NADA. Mit den vereinbarten Aufklärungsmaßnahmen erreichen wir direkt über 80.000 Ausdauersportler in Österreich”, erklärte NADA-Chef Andreas Schwab.

Folgende neun Veranstaltungen beteiligen sich an der Fair-Play-Initiative: Vienna City Marathon, Linz Marathon, Graz Marathon, Salzburg AMREF Marathon, Sparkasse-Marathon im Dreiländereck, Kärnten läuft, Österreichischer Frauenlauf, Wachau Marathon, Ironman Austria

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 07:13 auf https://www.salzburg24.at/archiv/anti-doping-initiative-beim-amref-lauf-salzburg-59612542

Kommentare

Mehr zum Thema