Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Arbeiter prallte gegen Querstrebe

Hallein - Bei einem Arbeitsunfall in der Papierfabrik Hallein prallte ein 26-Jähriger am Montag mit dem Kopf gegen die Querstreben einer Einreißmaschine. Der Arbeiter brach sich zwei Zähne ab und zog sich eine Rissquetschwunde zu.

Ein 26-jähriger Arbeiter aus Hallein überwachte am Montag, gegen 14.30 Uhr, an seinem Arbeitsplatz bei einer Papierfabrik in Hallein die Funktion einer Einreißmaschine. Dabei bemerkte er, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, wie diese Maschine einen Stapel Papier schräg einzog. Bei der Behebung dieser Störung betätigte er mit beiden Händen den Einzugmechanismus und wurde von diesem zur Maschine hingezogen, wo er mit dem Kopf gegen eine Querstrebe prallte. Beim Anprall brach er sich im Oberkiefer zwei Schneidezähne ab und zog sich eine Rissquetschwunde zu. Der Arbeiter wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz Hallein in die Kieferchirurgie nach Salzburg eingeliefert.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 06:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/arbeiter-prallte-gegen-querstrebe-59599879

Kommentare

Mehr zum Thema