Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Arbeiter von Mauerteil am Kopf getroffen

Saalbach - Ein 50-jähriger Arbeiter wurde am Dienstag auf einer Baustelle in Saalbach von einem herabfallenden Mauerteil am Kopf getroffen. Der Mann erlitt eine schwere Gehirnerschütterung.

Am Dienstag war ein 35-jähriger Baggerfahrer, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, bei einem Rohbau im Alpenresort „Jausern“ in Saalbach mit Baggerarbeiten beschäftigt, als er mit dem Baggerarm ein Stromkabel streifte. Das Kabel führt in das Haus und war dort an einem Eisensteher befestigt. Der Eisensteher drückte durch die Spannung des Stromkabels gegen die im Bau befindliche Außenwand. Dadurch stürzte ein kleiner Teil der Wand ca. fünf Meter tief in die Baugrube. Zu diesem Zeitpunkt befand sich ein 50-jähriger Leiharbeiter aus Bramberg in der Baugrube und war mit Isolierarbeiten beschäftigt. Der hinunterfallende Teil traf den Mann am Kopf. Er erlitt trotz Tragens eines Helmes eine Gehirnerschütterung und musste nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 06:35 auf https://www.salzburg24.at/archiv/arbeiter-von-mauerteil-am-kopf-getroffen-59602585

Kommentare

Mehr zum Thema