Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Arbeitsunfall bei Forstarbeiten in Wagrain

Wagrain – Ein 17-jähriger Kfz-Mechanikerlehrling aus Wagrain war am Dienstag gegen 10:30 Uhr mit seinem Vater im Oberlehen Wald mit Forstarbeiten beschäftigt. Weil der Traktor im Untergrund eingebrochen war und feststeckte, befestigte der Lehrling das Seil der Heckwinde an einem zirka 20 Meter entfernten Nadelbaum.

Daraufhin wollte der Vater den Traktor mittels der Seilwinde aus dem Untergrund ziehen. Dabei verklemmte sich das Stahlseil, unmittelbar im Heckbereich des Traktors, an einer Baumwurzel. Als der Bursch das Seil von der Baumwurzel freimachen wollte, gab der Baum, an dem das Stahlseil befestigt war, nach und stürzte auf ihn. Er wurde dabei am Rücken und im Kopfbereich getroffen. Nach der Erstversorgung durch die Flugärztin musste der Verletzte durch den Hubschrauber Martin 9 mittels einer riskanten Seilbergung aus dem hochalpinen, unwegsamen Waldstück ausgeflogen werden.

Anschließend wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Schwarzach gebracht, so die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 10:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/arbeitsunfall-bei-forstarbeiten-in-wagrain-59607664

Kommentare

Mehr zum Thema