Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Arbeitsunfall: Von schwingendem Hacken am Kopf getroffen

Flachau – Ein 29-jähriger Arbeiter aus Bad Gastein wurde am Donnerstag bei der Talstation der Lifte in Flachau-Winkl von an einem Kran schwingenden Hacken am Kopf getroffen und verletzt.

Am Donnerstag Abend wurde ein Arbeiter in Flachau-Winkl verletzt: Gegen 20.30 Uhr wurde auf der Baustelle der Lifttalstation in Flachau-Winkl mit einem Kran eine ca. sechs Meter lange Palette, die mit Eisenstücken beladen war, auf die Decke des Erdgeschosses gehoben.

Ein 29-jähriger Bauarbeiter aus Bad Gastein und sein Kollege hängten zusammen die Ketten aus, an denen die Haken befestigt waren. Danach wurden die Ketten samt den Haken vom Kranführer langsam wieder hochgehoben. Dabei wurde der 29-Jährige von einem der schwingenden Haken im Bereich des Kopfes getroffen.

Der Mann, der einen Schutzhelm trug, erlitt eine Platzwunde und eine Gehirnerschütterung. Er wurde vom Roten Kreuz Radstadt nach Erstversorgung durch den Sprengelarzt in das UKH Schwarzach im Pongau eingeliefert.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 06:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/arbeitsunfall-von-schwingendem-hacken-am-kopf-getroffen-59622742

Kommentare

Mehr zum Thema