Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

ATP Indoors: Finale Berrer gegen Nieminen

Michael Berrer und Jarkko Nieminen duellieren sich am Sonntag ab 16.00 Uhr in der Salzburgarena um den 9.200-Euro-Siegerscheck bei den ATP Salzburg Indoors.

 Während Berrer im Semifinale seinen Landsmann Daniels Brands beim 6:3, 6:2 nicht den Funken einer Chance ließ, musste Köllerer-Bezwinger Nieminen alles geben, um den Slowaken Karol Beck mit 7:6(3), 6:4 in die Knie zu zwingen. Berrer gegen Nieminen - das ist auch das Kräftemessen der Nummer sieben mit der Nummer acht des 64.000-Euro-Challengers oder zwischen deutschem Powertennis und finnischem Spielwitz.

Im ersten Halbfinale des Tages fegte ein bärenstarker Michael Berrer in einem rein deutschen Duell Daniel Brands vom Platz. Dem Stuttgarter gelang in der Partie zweier Aufschlagriesen im ersten Satz ein Break, im zweiten Durchgang nahm er seinem Gegner sogar zweimal das Service ab. Nach 1:21 Stunden verwertete Berrer gleich seinen ersten Matchball zum Sieg. „Ich spiele derzeit einfach sehr stark und gehe mit viel Selbstvertrauen auf den Platz“, meinte Berrer, der ohne Satzverlust in das Endspiel einzog.

Nach einer durchwachsenen ersten Saisonhälfte startete der Linkshänder mit aktueller Weltranglisten-Position 100 im zweiten Halbjahr voll durch und holte sich Mitte November den Sieg beim Challenger-Turnier in Bratislava (SVK). Mit ein Grund für den Aufwärtstrend ist mitunter der Trainerwechsel zum Italiener Claudio Pistolesi, den Berrer im Sommer dieses Jahres vollzogen hat.

„Im Frühjahr hat fast gar nichts mehr funktioniert. Da hat es Matches gegeben, in denen ich 26 Doppelfehler serviert habe. Wir haben dann intensiv beim Aufschlag und bei den Grundschlägen an der Technik gefeilt. Seit dieser Umstellung geht es wieder aufwärts bei mir“, freute sich Berrer, der im November 2007 in der Weltrangliste schon einmal auf Platz 51 geführt wurde. Mit dem Finaleinzug in Salzburg verbessert er sich zumindest auf Rang 85. Sollte er das Turnier gewinnen, würde sogar Platz 75 winken.

Jarkko Nieminen, der im Juli 2006 noch auf Platz 13 im ATP-Ranking zu finden gewesen war, feiert nach einer von Verletzungen und Krankheiten geprägten Saison in Salzburg ein fulminantes Comeback. „Ich musste nach einer Operation im rechten Handgelenk vier Monate pausieren. Danach habe ich drei Turniere gespielt, dann bin ich an Grippe erkrankt. Das hat mich wieder vier Wochen gekostet. Dass es hier beim letzten Turnier des Jahres so gut läuft, ist großartig“, jubelte der Finne über den Finaleinzug.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/atp-indoors-finale-berrer-gegen-nieminen-59629402

Kommentare

Mehr zum Thema