Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Austria Lustenau mit Schützenfest bei der Vienna

Austria-Lustenau Goleador Zwischenbrugger zeigt, wie es geht VOL.AT/Steurer
Austria-Lustenau Goleador Zwischenbrugger zeigt, wie es geht

5:0 auswärts gegen die Vienna: Mit einem Schützenfest hat sich die Lustenauer Austria an der Tabellenspitze festgesetzt. Der FC Lustenau gibt eine 1:0 Führung aus der Hand, und verliert vor eigenem Publikum gegen den SV Horn mit 1:2.

Erste-Liga-Aufsteiger SV Horn hat am Freitagabend in der neunten Runde mit einem schmeichelhaften 2:1-(1:1)-Erfolg beim FC Lustenau seinen Platz im Tabellenmittelfeld gefestigt. Es war bereits der dritte Auswärtssieg (bei je einem Remis und einer Niederlage) der Niederösterreicher, während die bisher punktgleichen Vorarlberger wegen ihrer schlechten Chancenauswertung nach dem 0:1 gegen Hartberg ihre zweite Heimniederlage in dieser Saison zur Kenntnis nehmen mussten.

Lustenau ging nach einem Fehler von Horn nach nur zwei Minuten in Führung: Nach Querpass von Terzic stellte Daniel Luxbacher auf 1:0. Den Gästen gelang aber relativ schnell der Ausgleich, nach Flanke von Cehajic war Philipp Zulechner per Kopf zur Stelle und erzielte sein viertes Saisontor (15.) - ebenso wie Sandro Gotal, der nach einem Konter ins kurze Eck zum Endstand traf (63.). Lustenau-Goalie Lukse machte dabei keine gute Figur.

Austria Lustenau überrollte Vienna mit 5:0

Tabellenführer Austria Lustenau hat sich am Freitag in der 9. Runde der Erste Liga keine Blöße gegeben. Die Vorarlberger fertigten Nachzügler Vienna auswärts ohne Mühe mit 5:0 (2:0) ab und liegen bereits sechs Punkte vor ihrem ersten Verfolger Grödig. Die Wiener dagegen sind nach der sechsten Saisonniederlage weiter Vorletzter.

Die als einziges Team noch ungeschlagenen Lustenauer kontrollierten das Spiel, erzielten ihre Tore vor der Pause aber aus Standardsituationen. Der überragende Jan Zwischenbrugger traf nach Corner von Salomon mit einem knallharten Halbvolley von der Strafraumgrenze (12.). Einen Freistoß von Roth verlängerte Kampel mit dem Fuß ins Netz (19.).

Vienna-Trainer Alfred Tatar brachte mit Dominik Rotter schon vor der Pause einen zusätzlichen Stürmer, zu mehr als zwei Aluminiumtreffern durch Lukas Hinterseer reichte es aber nicht. Erst rettete Soares an die eigene Innenstange (44.), dann traf Hinterseer per Kopf die Latte (51.). Die immer stärker werdenden Lustenauer legten im Konter durch Thiago (50.) sowie durch einen Nachschuss von Salomon (58.) nach. Den Schlusspunkt setzte abermals Thiago mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (91.).

Die Vorarlberger gewannen damit auch ihr viertes Auswärtsspiel der Saison. Das beeindruckende Torverhältnis in der Fremde lautet 12:2. Die Vienna hat weiterhin nur eines der vergangenen elf Ligaspiele gewonnen. In der Vorsaison hatten die Wiener noch beide Heimspiele gegen die Lustenauer Austria gewonnen.

Kapfenberg und Altach trennten sich in schwachem Spiel 1:1

Im Abendspiel der 9. Runde der Ersten Fußball-Liga trennten sich Kapfenberg und Altach 1:1 (0:0). Die beiden vor der Saison als potenzielle Aufstiegskandidaten gehandelten Teams boten eine über weite Strecken schwache Vorstellung, es dominierten im Franz-Fekete-Stadion vor allem die Defensivreihen.

Patrick Wolf brachte die Steirer nach Pass von Kuljic zwar in Führung (70.), doch nur zwei Minuten später gelang Hannes Aigner nach Zech-Flanke bereits der verdiente Ausgleich. Damit verlor Altach einen Platz und ist nun einen Zähler hinter Aufsteiger Horn Tabellenfünfter, bereits zehn Punkte fehlen auf Spitzenreiter Austria Lustenau. Der KSV ist weiterhin nur Achter.

Für Altachs Mittelfeldspieler Matthias Cuntz war die Partie bereits nach 35 Minuten zu Ende. Er verletzte sich ohne Fremdeinwirkung so schwer am Knöchel, dass er mit der Rettung aus dem Stadion gebracht werden musste.

Ergebnisse:

First Vienna FC 1894 - SC Austria Lustenau 0:5 (0:2). Stadion Hohe Warte, 1.500 Zuschauer, SR Kollegger.

Tore: 0:1 (12.) Zwischenbrugger
0:2 (19.) Kampel
0:3 (50.) Thiago
0:4 (58.) Salomon
0:5 (91.) Thiago

Vienna: Mandl - Dober, Bauer (38. Rotter), Dospel (46. Strohmayer), Speiser - Fallmann, Lebedev - Becirovic, Dogan (69. Gökcek), Czar - Hinterseer

Austria Lustenau: Kofler - Dunst, Ch. Stückler, Patocka, Soares - Kampel (78. Tipuric), Dürr - Salomon, Zwischenbrugger (71. Grabher), Roth (65. Krajic) - Thiago

Gelbe Karten: Fallmann, Becirovic, Dospel, Dober bzw. Zwischenbrugger, Dunst   

Die Besten: keine bzw. Ch. Stückler, Patocka, Dürr, Zwischenbrugger

 

FC Lustenau - SV Horn 1:2 (1:1). Lustenau, Reichshofstadion, 800 Zuschauer, SR Bernd Eigler.

Torfolge: 1:0 (3.) Luxbacher
1:1 (15.) Zulechner
1:2 (63.) Gotal

Lustenau: Lukse - Haselberger, Vucur, Tosun, Dudu - Bolter - Terzic, Felix (70. Osman), Aydogdu (82. Kloser), Luxbacher - Novinic (64. Zellhofer)

Horn: Stankovic - Salvatore, Djordjevic, Stangl, Pantic - Dilic (54. Mineiro), Cehajic, Jelenko (58. Toth), Milosevic - Zulechner, Gotal

Gelbe Karten: Haselberger, Tosun, Kloser bzw. Cehajic

Die Besten: Terzic, Luxbacher bzw. Stankovic, Milosevic, Gotal

 

Kapfenberger SV - SCR Altach 1:1 (0:0). Kapfenberg, Franz-Fekete-Stadion, 1.050 Zuschauer, SR Christoph Jäger.

Torfolge: 1:0 (70.) Wolf
1:1 (72.) Aigner

Kapfenberg: Kostner - Standfest, Schönberger, Burgstaller, Pürcher - Wolf (82. Weinberger), Grgic (87. Ramos), Sencar, Wendler (64. Babangida) - Elsneg, Kuljic

Altach: Kobras - Zech, Schösswendter, Sereinig, Erbek - Lienhart, Cuntz (38. Domig), Schöpf, Erhart (81. Scherrer) - Aigner, Ngwat Mahop (90. Dorta)

Gelbe Karten: Keine bzw. Erhart, Schöpf

Die Besten: Kuljic bzw. Lienhart

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.09.2019 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/archiv/austria-lustenau-mit-schuetzenfest-bei-der-vienna-lustenau-vol-at-41800003

Kommentare

Mehr zum Thema