Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Austria marschiert weiter Richtung Westliga

Austria Salzburg hatte in Piesendorf keine Probleme (5:1) und zieht weiter in Richtung Regionalliga. Vizemeister Eugendorf kassierte überraschend eine 1:3-Niederlage in Anthering.

USK Piesendorf - SV Austria Salzburg 1:5: Klare Angelegenheit für Austria Salzburg in Piesendorf - die Emich-Elf gewann gegen das Tabellenschlusslicht klar 5:1.Die Violetten trafen bereits nach 35 Sekunden die Latte und lagen bereits in der ersten Halbzeit 3:0 voran. „Ohne zu übertreiben - es hätte nach 45 Minuten auch 5:0 stehen können“,so Gerhard Stöger, Sportlicher Leiter der Austria.

In der zweiten Hälfte legten die Violetten noch nach, den Schlusspunkt setzte Anton Feldinger per Elfmeter in der 90. Minute. Stöger: „Piesendorf war mit dem 5:1 gut bedient.“ Für Tabellenführer Austria war laut Stöger das Spiel keine leichte Angelegenheit: „Von der Tabelle her sah es einfach aus. Dennoch war es schwierig von Beginn weg konzentriert zu sein.“

Generalversammlung „verlief konstruktiv“

Einen Tag vor der Partie fand auf den Gründen des ehemaligen Stadion Lehen die Generalversammlung der Austria statt. „41 Anträge wurden gestellt, das Klima war sehr positiv. Uns ist wichtig, dass unsere Mitglieder nicht nur Mitgliedsbeitrag zahlen, sondern auch mitentscheiden können“, so Stöger. Die Anträge werden nun in die Arbeit der Club-Verantwortlichen einfließen oder in Arbeitsgruppen bearbeitet.

Tore: Sztancs (75.); bzw. Schmidt (2.), Rottensteiner (13.), Neubauer (23.,68.), Feldinger (90./Elfmeter).

Anthering – Eugendorf 3:1: Ein etwas überraschender, aber letztenendlich nicht unverdienter Sieg für die Heimsichen. “In den ersten 30 Minuten hat uns unser Goalie Thomas Pfoser im Spiel gehalten”, erklärt Anthering-Trainer Herbert Luginger. Genau in dieser Phase fielen die ersten beiden Tore für die Antheringer. Nach dem 3:0 durch Hinker hatten die Heimischen noch die Chancen auf mehr Tore, nützte diese aber nicht. Doch auch die Eugendorfer hatten druchaus ihre Möglichkeiten: Sie scheiterten drei Mal am Gebälk. Das 1:3 durch Schlecht zwei Minuten vor Schluss kam letztenendlich zu spät.

Tore: Ausweger (25.), Humer (30.), Hinker (60.) bzw. Schlecht (86.). Gelb-rote Karte: Özel (Eugendorf, 90.). Die Besten: Pfoser, Lukic, Ausweger, Quiroz bzw. Suppan.

Henndorf – Maria Alm 1:1: Gerechte Punkteteilung in Henndorf. Markus Grössinger brachte die Heimischen vor der Pause in Führung, Hubert Joas glich zehn Minuten nach Wiederbeginn aus. Davor hatten die Henndorfer einige Möglichkeiten ausgelassen, etwa durch Gollackner (46.) oder Markus Grössinger (53.).

Positiv: Beide Mannschaften wollten nach dem Ausgleich den Sieg, so ergaben sich auf beiden Seiten noch gute Konterchancen.

Tore: Grössinger (35.) bzw. Joas (55.). Die Besten: Bernroider, Kriechhammer bzw. Radic, Mitteregger, Salzmann. 122, Salihovic.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:28 auf https://www.salzburg24.at/archiv/austria-marschiert-weiter-richtung-westliga-59622784

Kommentare

Mehr zum Thema