Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Austria und B’hofen holten Bezirksmeistertitel

Landesligist Austria Salzburg holte sich nach einem spannenden Finale gegen den SAK am vergangenen Wochenende bei der Hallenfußball-Landesmeisterschaft den Bezirkstitel in der Stadt. Bischofshofen setzte sich gegen die Pongauer und Lungauer Vereine durch.

In der Gruppenphase waren die Violetten dem SAK noch knapp mit 3:4 unterlegen und stiegen nur dank eines knappen 1:0-Erfolges gegen die 1b der Blau-Gelben ins Halbfinale auf, in dem der bis dahin stark aufspielende ASV wartete. Doch auch ein 0:1-Rückstand brachte die Emich-Truppe nicht aus der Ruhe. Federer und Mayer schossen den Landesligatabellenführer noch ins Finale. Finalegegner SAK kam dank eines verdienten Sieges gegen die SG ASK/PSV in das Endspiel und musste sich der Austria erst nach hartem Kampf im Siebenmeterschießen geschlagen geben. Die beiden Finalisten stiegen in die LM-Zwischenrunde auf, die am nächsten Wochenende ausgetragen wird.

Einen weiteren Erfolg konne Austria Salzburg auf der Transferfront verbuchen: Die Städter gaben am Montag die Verpflichtung von Pascal Taboga bekannt. Der 19-Jährige Allrounder wechselt aus Simbach (GER) in die Mozartstadt.

Bei der Bezirksmeisterschaft Pongau/Lungau holte Bischofshofen souverän den Titel. Mit ihnen in die LM-Zwischenrunde stiegen noch Pfarrwerfen, St. Veit und Schwarzach auf.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/archiv/austria-und-bhofen-holten-bezirksmeistertitel-59631115

Kommentare

Mehr zum Thema