Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Authentischer Rap aus Großbritannien: The Rizzle Kicks im Interview

Spätestens mit ihrem Hit "Down With The Trumpets" hat sich dieses Hip-Hop-Duo aus dem englischen Brighton in die internationalen Charts gerappt. Wir sprachen mit Jordan „Rizzle“ Stephens über Schein und Sein des Musik-Business und darüber, was Hip-Hop tatsächlich "echt" macht.

Der Stil der Rizzle Kicks vereint gekonnt Pop mit jenem Hip-Hop-Klang, der an das "Goldene Genrezeitalter" Ende der 80er/ Anfang der 1990er Jahre erinnert. Dabei wird auf das sonst im Hip-Hop sehr verbreitete Großmaultum verzichtet, die Texte sprechen einfach von den Erfahrungen, die das Leben so schreibt, es geht um Respekt, Toleranz und Werte im Alltag. In Kombination mit tanzbaren Beats sind diesen beiden jungen Musikern (Jahrgang 1991 und -92) bereits so manche Chart-Stürmer gelungen. Ihr Geheimnis ist vielleicht auch die innige Freundschaft, die die beiden verbindet. The Rizzle Kicks stammen aus London, gegründet von Jordan „Rizzle“ Stephens und Harley „Sylvester“ Alexander-Sule - zwei Schulfreunde, die die Liebe zum Hip-Hop teilten. Sie unternahmen erste eigene Rap-Schritte, in dem sie über Samples ihrer Lieblingsmusiker Mixtapes aufnahmen. Aus dem kreativen Experimentieren wurde nach und nach Ernst. Im Oktober 2011 erschien schließlich ihr Debütalbum Stereo Typical.

The Rizzle Kicks: Jordan im Gespräch

Du und Harley, wie habt ihr zwei euch gefunden? Wir kannten uns schon, seit dem wir klein waren, am College wurden wir dann beste Freunde. Ich hab damals schon Musik gemacht und fragte Harley, ob er mir nicht da und dort helfen könnte – und irgendwann haben wir zusammen Songs gemacht. Wann hast du realisiert, dass die Musik dein Weg für die Zukunft ist? Schwierige Frage … ich denke, als wir langsam angefangen hatten, die Tracks richtig aufzunehmen. Aber währenddessen waren wir natürlich nie sicher, ob es was werden würde. Wir haben einfach gehofft, dass etwas Gutes daraus entsteht. Wie sehr hat sich dein Leben verändert, seit dem du professionell im Musik-Business unterwegs bist? Meine Leidenschaft wurde zu meinem Job – und das ist wirklich fantastisch! Ich konnte meine alten, mickrigen Jobs aufgeben und mich rein auf die Musik konzentrieren, das hat mein Leben enorm verändert. Auch die vielen Produzenten, mit denen wir schon aufgenommen haben … ich schwebe echt noch auf Wolke Sieben. Glaubst, dass du immer noch derselbe bist, oder hat sich deine Persönlichkeit mit dem Ruhm geändert? Man sagt mir zumindest, dass ich noch derselbe bin (lacht). Ich denke schon, dass ich noch dieselbe Person bin, aber eben in einem neuen Szenario. Meine Werte sind aber noch die gleichen. Die wären? Ich bin mir sehr bewusst, wie wichtig es ist, am Boden zu bleiben. Ich verstehe auch das Konzept von „Ruhm“ noch nicht so ganz. Mir ist es am liebsten, ganz normal zu bleiben, normale Dinge zu tun. Ich versuche es zumindest. Dass ich mir Zeit mit meiner Mutter nehme … das ist mir alles noch sehr wichtig. Auch wenn es nicht immer einfach ist. Du und Harley, seid ihr noch immer Freunde, oder mittlerweile eher Kollegen? Wir sind Brüder! Und wir verbringen so viel Zeit miteinander … daran hat sich nichts geändert. Wir würdest du persönlich den Sound der Rizzle Kicks beschreiben? Wir sind Hip-Hop, der an die späten 80er und frühen 90er erinnert. Wir haben unseren eigenen Zugang zum Songschreiben. Es gibt derzeit so viele Hip-Hop-Künstler im UK, so viel „großes Gerede“ dabei, das so ähnlich klingt. Wir versuchen, „echt“ zu bleiben, bei dem, was wir sagen. Zum Beispiel? Ich habe in noch keinem Song je eine Lüge erzählt. Ich erzähle lieber Geschichten. Wir sprechen von Sommer-Liebe, von Schwierigkeiten beim Heranwachsen, … einfach die Dinge, die passieren, die wir selbst erlebt haben. Erfahrungen, die jeder mal erlebt.  
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 09:35 auf https://www.salzburg24.at/archiv/authentischer-rap-aus-grossbritannien-the-rizzle-kicks-im-interview-59347630

Kommentare

Mehr zum Thema