Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Auto kollidiert mit Kleinbus

Lofer – Am Donnerstagabend kollidierte ein Pkw mit einem Kleinbus, den der Fahrzeuglenker beim Abbiegen übersah. Der Beifahrer musste von der Feuerwehr aus dem Pkw geschnitten werden, wie die Polizei meldete.

Gegen 20.20 Uhr lenkte ein 28-jähriger Mann aus Unken seinen Pkw auf der B 178 Richtung Lofer. Im Bereich des “Blankenwirtes” in Hallenstein wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er einen aus Richtung Lofer kommenden Kleinbus, der von einem 43-Jährigen aus Bayrisch Gmain gelenkt wurde und es kam zur Kollision. Der Mercedes drehte sich und kollidierte dadurch mit einem hinter ihm fahrenden Pkw.

Durch den Unfall wurden im Kleinbus zwei arabische Fahrgäste (19 und 13 Jahre alt) unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden mit der Rettung ins Landeskrankenhaus nach Salzburg gebracht. Der 13-jährige Beifahrer, Bruder des Unfalllenkers, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Lofer aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Salzburg geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr Lofer war mit 25 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 08:54 auf https://www.salzburg24.at/archiv/auto-kollidiert-mit-kleinbus-59621041

Kommentare

Mehr zum Thema