Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

B99: Schwangere Frau landet mit Auto im Bach

Eine im siebten Monat schwangere Frau verunfallte am Mittwochabend mit ihrem Pkw auf der Katschberg Bundesstraße (B399)  und wurde dabei verletzt.

Die 25-jährige schwangere Einheimische war am Mittwochabend mit ihrem Pkw von der B99 in den "Fritzbach" gestürzt. Das Auto verfing sich an der Böschung, es rann aber Wasser ins Fahrzeuginnere. Per Handy alarmierte sie die Einsatzkräfte und wartete im Wagen auf Hilfe. "Mutter und Kind sind nicht ernsthaft gefährdet", sagte ein Sprecher des Krankenhauses Schwarzach im Pongau. Dort wird der Gesundheitszustand der Pongauerin stationär noch weiter beobachtet.  

Schwangere stürzt mit Pkw über Böschung

Mehrere glückliche Faktoren spielten offenbar eine Rolle, warum der schwangeren Frau nicht mehr passiert ist: Der Wildbach war nicht mehr als einen halben Meter tief. Die Pongauerin war auch in der Lage, mit ihrem Mobiltelefon einen Notruf abzusetzen. Daher waren Feuerwehr, Wasserrettung und das Rote Kreuz rasch am Unfallort.

Riesenglück für Schwangere

"Die Stelle war unübersichtlich. Hätte sie nicht telefonieren können, dann bin ich mir nicht sicher, ob das Fahrzeug so schnell entdeckt worden wäre. Es war ja dunkle Nacht", sagte der Einsatzleiter der Wasserrettung Bischofshofen, Ortsstellenleiter Herbert Gewolf, zur APA. "Es war von der Frau auch sicherlich gescheiter, dass sie noch angeschnallt im Auto blieb und abwartete, bis die Einsatzkräfte da sind. Sie wäre sonst nicht so gut herausgekommen und vermutlich gestürzt oder in den Wildbach gefallen. Sie hätte auch abgetrieben werden können. Wir haben sie dann gemeinsam herausgeholt und auf einer Korbtrage über die vier Meter hohe Böschung hinaufgetragen. Oben wurde sie vom Notarzt weiterversorgt."

Schwangere nicht schwer verletzt

Die werdende Mutter dürfte nicht schwer verletzt worden sein, "sie war aber sehr geschockt und sicher unterkühlt", schilderte der Wasserretter. Der Pkw hing schräg am Rande der Böschung, die Fahrerseite stand bereits 30 Zentimeter unter Wasser. Dem Polizeibericht zufolge war die Autolenkerin auf der Katschberg-Bundesstraße von Hüttau kommend in Richtung Pöham unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Pkw auf der nassen Fahrbahn gegen 21.25 Uhr ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen eine Leitschiene. Dann stürzte der Wagen über die Böschung in den Bach. "Zum Glück führte der Bach kein Hochwasser", sagte Gewolf. An der Bergung beteiligten sich die Freiwillige Feuerwehr Hüttau mit zwölf und die Wasserrettung Bischofshofen mit zehn Mitgliedern. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 04:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/b99-schwangere-frau-landet-mit-auto-im-bach-59278207

Kommentare

Mehr zum Thema